Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Stephan Weil zieht Bilanz seiner Zeit im Rathaus
Nachrichten Politik Niedersachsen Stephan Weil zieht Bilanz seiner Zeit im Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:34 29.01.2013
Nach sechsjähriger Amtszeit als Oberbürgermeister in Hannover wird Stephan Weil (SPD) oraussichtlich im Februar zum Ministerpräsidenten gewählt. (Archiv) Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Nach dem rot-grünen Wahlsieg in Niedersachsen wechselt Weil in die Landespolitik und wird voraussichtlich im Februar zum Ministerpräsidenten gewählt. Der 54-Jährige war als Spitzenkandidat der niedersächsischen SPD in den Wahlkampf gezogen.

Im November 2006 hatte der Jurist als Oberbürgermeister die Nachfolge von Herbert Schmalstieg angetreten, der das Amt 34 Jahre ausgeübt hatte.

Weil hatte zuvor als Stadtkämmerer jahrelang Erfahrung in der Lokalpolitik gesammelt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach der Wahl in Niedersachsen lecken die Linken ihre Wunden. Parteichef Manfred Sohn hat seinen Rücktritt angeboten. Er habe die Wahlschlappe zu verantworten.

Klaus Wallbaum 24.01.2013

Ministerpräsident David McAllister (CDU) hat keine Pensionsansprüche aus seiner Regierungstätigkeit. Dazu hat er zu kurz regiert. Ihm fehlen zum Anspruch auf Ruhegehalt 40 weitere Tage in der Regierung – hat die Staatskanzlei errechnet.

26.01.2013

Nach dem Herzschlagfinale bei der Landtagswahl treffen sich nun die Fraktionen zu ersten Gesprächen. Rot-Grün will schnell in die Koalitionsgespräche einsteigen - nach Möglichkeit in den kommenden Tagen.

22.01.2013
Anzeige