Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Trittin: Asse war als Modellprojekt für Gorleben gedacht

Im Untersuchungsausschuss Trittin: Asse war als Modellprojekt für Gorleben gedacht

Ex-Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) hat am Montag in Hannover im Untersuchungsausschuss zum maroden Atommülllager Asse ausgesgat und mit der Energiepolitik von Union und FDP abgerechnet.

Voriger Artikel
Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Osnabrücker Abgeordneten
Nächster Artikel
Asse-Ausschuss: Trittin sieht bei sich keine Versäumnisse

Trittin kritisierte, dass die derzeitige Bundesregierung trotz der Erfahrungen mit der Lagerung von hochgefährlichem Müll in der Asse an dem geplanten Endlager in Gorleben festhalten wolle.

Quelle: dpa

Ex-Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) hat seinen Auftritt im Untersuchungsausschuss zum maroden Atommülllager Asse für eine Abrechnung mit der Energiepolitik von Union und FDP genutzt. „Die Asse war geologisch wie ideologisch als Modellprojekt für Gorleben gedacht. Ein Scheitern der Asse hätte Gorleben gefährdet“, sagte Trittin am Montag in Hannover. „Mit den Fehlern und Fehleinschätzungen derer, die den Salzstock für sicher hielten und einlagerten, müssen noch ganze Generationen leben.“ Trittin kritisierte auch, dass die derzeitige Bundesregierung trotz der Erfahrungen mit der Lagerung von hochgefährlichem Müll in der Asse an dem geplanten Endlager in Gorleben festhalten wolle. Beide Standorte sind unterirdische Lager in Salzgestein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
mehr
Mehr aus Niedersachsen
Kleiner Parteitag der CDU in Niedersachsen

Nach der SPD hat nun auch die CDU in Niedersachsen den Koalitionsvertrag angenommen. Bei einem kleinen Parteitag haben die Christdemokraten in Hannover darüber entschieden. Damit ist der Weg für eine Große Koalition in Niedersachsen frei.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr