Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen „Keep calm and love VW“
Nachrichten Politik Niedersachsen „Keep calm and love VW“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:20 15.10.2015
Das Konto seines Handy-Kurznachrichtendienstes WhatsApp hat Wirtschaftsminister Olaf Lies mit einem Profilfoto versehen, auf dem „Keep calm and love VW“ steht. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Das geht aus einer Anfrage an die Landesregierung hervor, die die niedersächsischen FDP-Abgeordneten Björn Försterling, Gabriela König und Jörg Bode auf den Weg gebracht hatten.

Lies’ Whatsapp-Spruch geht auf eine britische Posterparole zurück, mit der die Engländer zur Zeit des Zweiten Weltkrieges die Bevölkerung zum Durchhalten aufriefen: „Keep calm and carry on“ -  „Behalte die Ruhe und mach’ weiter“, hieß es damals.

Lies sitzt als Niedersachsens Wirtschaftsminister im Aufsichtsrat des Autobauers, dessen Logo sich auch in seinem Whatsapp-Profil findet.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die niedersächsische Landesregierung plant derzeit keine Beschlagnahme von privatem Wohnraum, um dort Flüchtlinge unterzubringen. Es gebe keine solche Überlegungen, sagte Innenminister Boris Pistorius am Donnerstag im Landtag in Hannover. 

15.10.2015

Weil die Grünen nicht mitziehen wollen, wird Niedersachsen dem mit dem Bundeskanzleramt ausgehandelten Asylpaket wahrscheinlich die Zustimmung verweigern. Erst Ende der Woche soll eine Eintscheidung im Landtag gefällt werden.

Michael B. Berger 18.10.2015
Niedersachsen Überfüllte Notunterkünfte in Niedersachsen - Land zwingt Städte zur Aufnahme von Flüchtlingen

Die Flüchtlingshilfe in Niedersachsen steht kurz vor dem Kollaps: Per Amtshilfe hat das Land Niedersachsen deshalb die Kommunen zur kurzfristigen Aufnahme von 4000 Flüchtlingen verpflichtet. Ansonsten drohe den Menschen die Obdachlosigkeit im Winter, klagt Innenminister Pistorius.

15.10.2015
Anzeige