Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Weil kennt Aussage von Piëch seit Juni

Diesel-Skandal Weil kennt Aussage von Piëch seit Juni

Die CDU im Landtag wirft Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) vor, viel zu spät auf Vorwürfe im VW-Diesel-Skandal reagiert zu haben. Weil habe bereits im Juni vergangenen Jahres gewusst, dass Ex-Aufsichtsrat Ferdinand Piëch behaupte, er habe Weil ein halbes Jahr vor Veröffentlichung über den Diesel-Skandal informiert.

Voriger Artikel
Landtag
 ändert Regeln zur Immunität
Nächster Artikel
Althusmann kandidiert in Harburg

Weil habe bereits im Juni 2016 gewusst, dass Ex-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch behaupte, er habe Weil und andere Präsidiumsmitglieder ein halbes Jahr vor Veröffentlichung über den Diesel-Skandal informiert.

Quelle: dpa

Hannover. Weil habe bereits im Juni 2016 gewusst, dass Ex-Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch behaupte, er habe Weil und andere Präsidiumsmitglieder ein halbes Jahr vor Veröffentlichung über den Diesel-Skandal informiert.

Der Ministerpräsident „hätte deshalb viel früher aktiv reagieren und zu den Vorwürfen Stellung beziehen müssen“, sagte der CDU-Abgeordnete Karl-Heinz Bley nach einer Unterrichtung im Wirtschaftsausschuss des Landtags. Weil hatte bereits am Donnerstag erklärt, er wisse durch die Befragungen der US-Kanzlei Jones Day „seit Monaten“ von Piëchs Behauptungen. Er habe sich dazu aber nicht öffentlich geäußert, weil er gehofft habe, dass Piëch sich besinnen werde. Weil weist den Inhalt von Piëchs Aussage vehement zurück: Er habe erst durch Medien am 19. September 2015 von „Dieselgate“ erfahren.

Unterdessen hat ein US-Gericht die Entschädigung von rund 80 000 Besitzern größerer Dieselwagen vorläufig genehmigt. VW ist bereit, bis zu 1,2 Milliarden Dollar zu zahlen. ran

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Niedersachsen
Kleiner Parteitag der CDU in Niedersachsen

Nach der SPD hat nun auch die CDU in Niedersachsen den Koalitionsvertrag angenommen. Bei einem kleinen Parteitag haben die Christdemokraten in Hannover darüber entschieden. Damit ist der Weg für eine Große Koalition in Niedersachsen frei.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr