Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 9° Regenschauer

Navigation:
Wulff hält Diätenerhöhung für richtig

205 Euro mehr Wulff hält Diätenerhöhung für richtig

Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) hält die umstrittene Diätenerhöhung für die Landtagsabgeordneten für richtig.

Voriger Artikel
Regierung verschiebt Haushalts-Klausur auf Anfang August
Nächster Artikel
Bischof Bode bittet Missbrauchsopfer um Entschuldigung

Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU)

Quelle: dpa

„Die Abgeordneten sind wichtiger denn je, vor allem in der Vermittlung schwieriger Entscheidungen. Vor dem Hintergrund der Arbeitsbelastung sollte der Beruf nicht immer unattraktiver werden“, sagte Wulff am Dienstag in Hannover. „Es steht auch den Abgeordneten regelmäßig eine angemessene Erhöhung zu.“

Die Koalitionsfraktionen von CDU und FDP sowie die SPD wollten am Nachmittag im Parlament eine Erhöhung ihrer Bezüge vom 1. Juli an beschließen. Die Diäten sollen um rund 205 Euro auf 5800 Euro monatlich steigen, am 1. Januar 2011 dann noch einmal auf 6000 Euro.

Grüne und Linke fordern dagegen Nullrunden. Sie halten die Diäten-Erhöhung angesichts der hohen Schulden des Staates und harter Einsparungen nicht für gerechtfertigt. Das Diäten-Plus wollen Grüne und Linke spenden und für gemeinnützige Projekte zu Verfügung stellen.

Ein gemeinsamer Gesetzentwurf von CDU, FDP und SPD sieht vor, die Bezüge der Abgeordneten von 2012 an automatisch nach einem Index zu regeln - gemessen unter anderem an den durchschnittlichen Bruttoverdiensten der Erwerbstätigen und den Gehältern der Landesbeschäftigten. Bislang macht einen unabhängige Diätenkommission Vorschläge zur Gestaltung der Abgeordneten-Bezüge.

Der Bund der Steuerzahler lehnt einen automatischen Index ab: Die von den Abgeordneten als leidig empfundene öffentliche Diäten-Debatte sei damit nicht aus der Welt zu schaffen. Vielmehr solle die Diäten-Festsetzung transparent geschehen. Der Steuerzahlerbund forderte vor allem auch, die Landtagsabgeordneten sollten künftig wie das Gros der Bevölkerung selber für ihr Alter vorsorgen. Auch die Gewerkschaft der Polizei Niedersachsen lehnte einen Index mit einem Diäten-Automatismus ab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Diätenerhöhung
Im Landtag in Hannover lehnen nur die Grünen und die Linke die Diätenerhöhungen ab, die nicht in die (Spar-)Zeiten passten.

Der niedersächsische Landtag will am Dienstag eine Diätenerhöhung beschließen. Die Bezüge der Abgeordneten sollen demnach in zwei Schritten um 405 Euro angehoben werden.

  • 110 Kommentare
mehr
  • Wulf Rudi – 28.09.10 Dieser Kommentar wurde von der HAZ.de-Redaktion gelöscht. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: www.haz.de/nutzungsbedingungen
  • Na fein, Frust – 18.06.10 insbesondere angesichts permanent zunehmender Lohnspreizung und wegbrechender Mittelschicht. Mit welcher Rechtfertigung ist die Arbeittskraft am Fließband oder generell im Niedriglohnsektor nur einen Bruchteil dessen wert, was diese Leute durch schwafeln und Kaffee trinken ergaunern? Möchte einen von denen mal nen Tag lang in einer Fabrikhalle sehen, als Packer oder ähnliches.
    Und dann beim Elterngeld sparen, wie war das noch, demnächst sterben wir aus? So ganz sicher.
    Aber Moment, da war ja noch was, die sinkende Arbeitslosigkeit. Kompliment dafür, wäre aber doch mal interessant gewesen, wie viele dieser glücklichen Nichtarbeitslosen ungewollt in Zeitarbeit, Minijob und Teilzeit verrotten. Schön geschönt!

    Und die armseligen Figuren erhöhen sich ihre Löhne selber. An diesem Vorgehen sollten sich sämtliche überbezahlten Chefs ein Beispiel nehmen und ihren Angestellten in Zukunft ähnliche Privilegien einräumen.
    Da kann man nur hoffen, dass das Fass bald überläuft. Wen wundert da noch der Zuwachs der radikalen Parteien in diesem Land?
  • Lars Mareike – 10.06.10 Mancher Schwarzarbeiter oder Sozialbetrüger hat mehr in der Kasse.

    Also selbst wenn ich Vollarbeite, den kompletten ALG2-Anpsruch meiner Familie mitnehme und nochmal doppelt soviel Geld schwarz arbeite wie ich als Lohn bekomme, würde ich nicht auf 6.000€ kommen.
  • Liebe Muttis und die die es werden :) geschockt – 09.06.10 :( Schon jedes sechste Kind in Niedersachsen lebt von “Hartz IV“

    So liebe Mamis und die die es werden wollen, dann wisst ihr ja wo euer Elterngeld hinwandert :S
  • Diäten-Wulff Staatsknete-für-nix – 09.06.10 Entlarvend ist die Einlassung dieses Parteibuchkarrieristen,der nicht einmal die Legitimation der Mehrheit der Wahlberechtigten besitzt:

    „Die Abgeordneten sind wichtiger denn je, vor allem in der Vermittlung schwieriger Entscheidungen."

    Also bei der "Vermittlung wichtiger Entscheidungen", und nicht etwa beim Treffen dieser Entscheidungen, was ja die "verfassungsgemäße Pflicht" dieser sog.AO wäre, die allein den Diätenanspruch legitmiert.

    Der Herr Ministerpräsident,der soeben noch erklären ließ,auf sein Amt im Hinblick auf die bevorstehende BuPrä-Wahl(natürlich)nicht verzichten zu wollen,sei gefragt:
    WER tifft denn dann die Entscheidungen, wenn die AOs diese nur "vermitteln", obwohl doch sie selbst diese nach der Pflicht ihres Amtes zu treffen hätten?

    Die"Nebenbeschäftigungsarbeitgeber"?

    Aber SO ist es ja auch viel einfacher - denn was soll auch ein Parteibuchabnicker schon entscheiden, dessen "Karriere" innerhalb der Parameter Ortsvereinkabale, Lobbyistentrompete, Pfründenakkumlierer und Sonntagsredner bewegt und die schon nach ihrer "Zivilkarriere" in den allermeisten Fällen nur von einer Tatsache Zeugnis abgelegt - nämlich von der, zur eigenverantwortlichen Organisation ihres Lebens unfähig zu sein (was sie ja den strukturell gleich versorgten Arbeitlosen so gerne vorwerfen)?

    Und SOLCHE Leute wollen den Bürgern zeigen, wo es "langgeht" ?

    Es haben sich in den fast 60 Jahren bundesrepublikanischen Parteienbiotops Strukturen struktureller Fäulnis herausgebildet, die, losgelöst von jeder demokratischen Verantwortlichkeit und Kontrolle, zusehends die Gestalt eines feudalen "Demokratiegnadentum" im Anschluß an das Gottesgnadentum annhemen und mittlerweile immer faulere Sumpfblüten treiben, die die Gesellschaft in ihrer Gesamtheit verderben.

    Man kann es ganz unprosaisch auch so ausdrücken: Frech, zynisch, dumm, gierig, feige und korrupt.

    Und je näher an der staatlichen Fresskrippe, desto maßloser.

    Ich habe weder Wulff und seine "CDU" noch sonst eine Partei oder Listenschranze in diesen sog. Landtag gewählt und wünsche auch von diesen Parteien nicht vertreten zu werden.

    Es sehe daher auch keinen Grund, diese Leute mit meinem Geld zu finanzieren.

    Sollen Wulff&Co.sich, wenn Sie einen hohen Lebensstandard genießen wollen, den Anforderungen von Wettbewerb&Markt stellen, über die sie so gerne schwadronieren.


  • Diätenerhöhung p.d. – 09.06.10 Mir will man 160Euro übergangsgeld steichen na dann weiß ich ja wer es bekommt.
  • Diätenerhöhung Heinz Henemann – 09.06.10 Traurig,abgehoben und instinktlos.
  • ausgedacht auf der arbeit – 09.06.10 Lars, Sie kommen mir vor wie ausgedacht.

    > Dann erkennt man alle Einschränkungen: kaum Freizeit, von Termin zu Termin hetzen,Unmengen von Lesestoff bewältigen, Aktenberge, passive Veereinsmitgliedschaften etc. Und nach acht bis zehn Stunden ist der Feierabend noch lange nicht sicher.
    Haben Sie jemals einen richtigen Job gehabt? - Warum meinen Sie das "normale" Arbeiter diese "Einschränkungen" nicht haben.
    Komplett Realitaetsfremd - wie wohl ein Grossteil Ihrer Kollegen. Sorry Sie muessen einfach ein Poliker sein - aus gutem Hause -
    Studium und "Nette Kontakte zum Ortsverband" quasi in die Wiege gelegt.

    Es ist doch so einfach - Sparen: Ja - aber bitte zu kosten ALLER -
    die momentanten Sparplaene sind ein Witz und meiner Meinung nach ist da auch
    schon das 'och noe jetzt protestieren die "armen" wieder' mit einkalkuliert
    - erstmal 120% fordern um dann die 100% zu bekommen.

    Die Abgeorneten die hier entschieden haben gehoeren alle "gefeuert" - ganz einfach aufgrund fehlender softskills und schlechtem
    timing... nach dem "sparplaene release" ist sowas einfach politsch nicht vertretbar PUNKT.
  • Lieber Lars Brotkasten – 09.06.10 Hast Du 'ne Ahnung was Eltern alles Leisten müssen, wie teuer Babynahrung und Windeln sind, wie schnell Kinder aus ihren Klamotten wachsen?
    Ist dir bewusst das Eltern 24h arbeiten?

    Und uns soll nun, von unserem nichts, was weg genommen werden?
  • Hahaha fzs600 – 09.06.10 Ja, nun Kommt der Landesvater auch aus seinem Loch. Ist ja klar das er das alles prima findet. Aber das vor der Diskussion um das Amt des BundesPräsis ? Nähe zum Volk ? Hahaha........

    From Protest to Resistance !
  • Einkommen Lars – 09.06.10 elch "Empörung". Es ist das Einkommen, das zudem teilversteuert wird, der Abgeordneten. Mancher Schwarzarbeiter oder Sozialbetrüger hat mehr in der Kasse. Ich möchte mal wissen, ob all diese "Empörten" überhaubt wissen, was ein Abgeordneter alles leisten muss? Ich meine jetzt nicht die Ausführung der Politik, deren Qualität derzeit nicht sooo bürgerfreundlich erscheint. Wer von den "Empörten" würde gerne mit den Abgeordneten tauschen? Nein, nicht nur das Geld kassieren, sondern mal den Platz einnehmen. Dann erkennt man alle Einschränkungen: kaum Freizeit, von Termin zu Termin hetzen,Unmengen von Lesestoff bewältigen, Aktenberge, passive Veereinsmitgliedschaften etc. Und nach acht bis zehn Stunden ist der Feierabend noch lange nicht sicher.
    Und wieso haben die "Armen" eigentlich täglich Zeit für Partys?
    Ich möchte es nicht verallgemeinen, aber in meiner Gegend, da können sich Alg II- Bezieher, gleich welcher Nationalität, schöne Dinge leisten, einige sind immer schön am Alkohol konsumieren.
    andere erwerben Häuser..und..und..und..
    Empört euch nicht an den Abgeordnetenbezüge, welche im Ausland höher sind, sondern über die falsche Steuerpolitik, falsche Sozialpolitik.
    Mehr Personal für sozialen Kontrolldienst, um schwarze Schafe zu stellen, und wirklich Bedürftige zu schützen.
    Entwicklungshilfe an Regime, streichen. Keine Gelder mehr an eine Hamas-Druckerei, die damit gegen Israel probagiert.
    Und gewisse Medien sollten sich mal zusammenreißen, und weniger amoralischen Blödsinn bringen, und somit gewisse Gruppen in die Öffentlichkeit drängen. Auch Privat-Tv hat eine gewisse Pflicht, Bildungsfernsehen zu bringen, nicht nur Verdummung. Nun, alles Gute, es wird sicher bald besser werden.
  • artgerechte Bezahlung... Eine Sponsorin... – 09.06.10 Wo kann ich 'ne Patenschaft für bedürftige Volksvertreter übernehmen?
    Er/Sie müssen mir/uns ja glaubhaft erklären, wie enorm wichtig es ist zu sparen, also auf die unwichtigen Kleinigkeiten wie z.B. vernünftige Bekleidung, Wohnung(oh Gott, geheizt!!!), Lebensmittel, etc., die sowieso enorm überbewertet werden, zu verzichten.
    Hat eigentlich außer den betroffenen Eltern eigentlich irgendjemand 'ne Ahnung, wie schnell ein ca. 13 jähriges Kind aus allen Klamotten rauswächst?
  • Was regt ihr Euch auf? Brotkasten – 09.06.10 "Ihr" habt sie doch gewählt.

    Welche Partei hat denn für Transparenz, Bürgerechte, Datenschutz und Bildung als höchstes Anliegen auf ihre Fahne geschrieben?
    Vielleicht hätte man ja da n Kreuz machen sollen.

    Asozialer als jetzt kanns jedenfalls nicht mehr kommen...
    Wird Zeit für neue Parteien und eine neue Generation
  • der wullf im Schafspelz Lindener P. – 09.06.10 Ich kann den Kommentaren hier nur zustimmen. Es ist ein unhaltberer Zustand, dass sich die Herrschende Klasse einen ordentlichen Zuschuss gewährt und der Bürger frisst den Kitt aus den Fenstern. Und das als Präsidentschaftskandidat. Wichtige Entscheidungen?? Der Bundespräsi kostet 37cent pro Bürger, vielleicht können wir den als erstes einsparen, wenn Herr Wulff sich in dieses Amt mogeln sollte. bzw. gemogelt werden sollte.

    So langsam wächs die Wut.. die Frage ist nur wann sie überkocht und wie sie sich entlädt. Das hat mit demokratie und demokratischem Handeln nichts mehr zu tun, das ist blankes Obrigkeitshandeln. Wir leben also in einer Oligarchie^^.
    Da bleibt nur ein Satz:

    Wir sind das Volk!
  • abkotzen im Rathaus völlig genervt – 09.06.10 Sturzbetrunkene Minderjährige und Müllberge: Soll die Stadtverwaltung die Spontanpartys am Rathaus tolerieren?
    Ja

    was bleibt den den Jugendlichen sonst noch? bei der Bildung wird gekürzt, die Familien bekommen in Notfällen keinen Heizkostenzuschlag mehr und arbeiten lohnt in manchen Jobs schon lange nicht mehr


    ausser man ist Abgeordneter, da kann man sich die Taschen selber füllen und dem dummen Volk zeigen wer der herr im Hause ist
  • Diätenerhöhung Hannoveraner – 09.06.10 Sehr geehrter Herr Wulff,

    Schämen Sie sich...! Ich Verhalten ist armseelig und ohne jegliches Fingerspitzengefühl..!

    Gerade von Ihnen hätte ich, auch für Ihre beabsichtigte berufliche Zukunft mehr Anstand erwartet. Wer als zukünftiger Bundespräsident so entfernt von der bürgerlichen Basis entscheidet, gehört nicht in ein Spitzenamt.

    Sie haben eine große Chance eigensinnig vertan, Sympathiepunkte und damit auch Wählerstimmen zu sichern.
    gez.
    Eine Stimme weniger..!

  • mehr Geld für um schwierige Entscheidungen treffen zu können langsam reichts – 09.06.10 Zitat:„Die Abgeordneten sind wichtiger denn je, vor allem in der Vermittlung schwieriger Entscheidungen. Vor dem Hintergrund der Arbeitsbelastung sollte der Beruf nicht immer unattraktiver werden“, sagte Wulff am Dienstag in Hannover. „Es steht auch den Abgeordneten regelmäßig eine angemessene Erhöhung zu.“

    ------------------------------------

    und warum bekommen dann Familienväter und Mütter immer weniger Geld. Die haben mittlerweile viel schwere Entscheidungen ihren Kindern zu vermitteln..nämlich warum es immer nur noch Nudeln zu essen gibt...keine neuen Klamotten..nichts mehr neues zum anziehen( wohl dem der eine Kleiderkammer in der Nähe hat, wo die Kinder von den Abgeortneten ihre Klamotten abgeben) an Urlaub ist für Familien schon eine weile nicht mehr zu denken und dann die Entscheidung, ob man die Heizung noch anschalten kann oder nicht

    Herr Wulff, sie sind so weltfremd und sie wollen als Bundespräsident ein Volk vertreten ..schämen sie sich nicht?
    ich würde ihnen gönnen mindesten drei Jahr von Harz4 mit ihrer Familie leben zu müssen, dann wüßten sie was es heiß schwierige Entscheidungen vermitteln zu müssen
  • Weihnachtsurlaub 2009 Christine – 09.06.10 Ich finde es traurig, wenn ein Politiker nicht genug Geld für den Weihnachtsurlaub hat und die Fluggesellschaft Air Berlin ihm die Businessklasse sponsern muss. Darum von mir ein klares JA zur Diätenerhöhung. Wer will schon mit dem schlichten Wähler in der Touristenklasse sitzen.

  • Zumindest... Sanktorius – 09.06.10 weiß man nun, wem die Sympathie des Möchtegern BP nun gilt

    Definitiv nicht dem Volk.

  • Jeder ist sich selbst der Nächste Paul Baumann – 09.06.10 Es wäre schön, wenn Herr Wulff ähnlich warme Worte auch mal für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst gefunden hätte, denen er seit Jahren große Teile ihrer Gehälter vorenthält.
    Dort wurde nämlich in der Regierung Wulff nicht erhöht, sondern immer noch gekürzt.
  • Diätenerhöhung gottseidank – 08.06.10 Gottseidank Herr Wullf,
    sie verlassen das Land, leider mit einem würdelosen Abgang.
    Oder ist es die Flucht vor der Verantwortung, für dieses total verschuldete Land Niedersachsen.
    Ich weine ihnen keine Träne nach.
  • schamlose Raffzaehne in Hannover schockierte Konservative Niedersaechsin – 08.06.10 Die Meldung ist ein unglaublicher Schlag ins Gesicht all derer, denen erst gestern vermittelt wurde, sie haetten in Zukunft den Guertel gefaelligst enger zu schnallen.

    Natuerlich muss gespart werden, sicher ganz massiv, aber doch bitte da, wo es "Luft" dazu gibt. (Die Gehaelter der Kirchenmaenner werden seit 1803 vom Staat gezahlt, muss das sein???)

    Die Abgeordneten sind voellig abgehoben in ihren Anspruechen! Und ausgerechnet einen Tag nach der Sparorgie traut sich Wulff, das im Ernst oeffentlich zu sagen? So ganz ohne Schamesroete im Gesicht? Ist der echt so abgebrueht?

    Wer es bis jetzt noch nicht wusste, ist nun hoffentlich endgueltig ueberzeugt, wer auf gar keinen Fall BP werden kann!
  • Hoffentlich verarmt er nicht... Ich könnte heulen – 08.06.10 ...gibt es eigentlich einen Heizkostenzuschuß für das Schloß Bellevue? Ist sicher gestellt, dass Herr Wulf seine zusätzlichen 405€ auch als Bundespräsident erhält, oder gibt es eine "Nicht-mehr-Ministerpräsident"-Ausgleichzahlung. Dazu noch eine Freikarte für den Zoo, zum Pinguine streicheln.
    Und immer erster Klasse fliegen.

    Wenn`s nicht zum Heulen wäre, könnte man lachen.
  • es reicht, das Faß ist voll.... uschibayern – 08.06.10 Die Bundesregierung glaubt anscheinend sie kann die
    Bürger
    Deutschland´s für blöd verkaufen!!

    Auf einer Seite sollen die Bürger den Gürtel - mal
    wieder - enger schnallen, auf der anderen Seite plant
    Wulff eine Diätenerhöhung - und so einer soll auch
    noch
    Bundespräsident werden, nein danke !
    Die Bürger würden sich sicher wünschen wenn die Politiker mit gutem Beispiel voran gehen.
    Ich würde mir wünschen das es endlich mal eine Regierung gibt, die manche nicht als gleicher behandelt.
    Wenn schon sparen dann alle, oder sie lassen es gleich bleiben.
    Sollte dieses Vorhaben von Herrn Wulff nun ein Zeichen sein, um Stimmen
    für Ihn in der Bundespräsidentenwahl zu erhalten, ist das nur für Merkel
    und Ihre Regierung ein Armutszeugnis.

    Go for Gauck !
  • Bürgerwiderstand WS – 08.06.10 Nachdem heute abend - wie auch nicht anders erwartet - alles von den verarmten Landtagsabgeordneten und Ministern fein abgenickt worden ist..... wirds Zeit für die 1.größere Bürger-innendemonstration gegen das Landtagstollhaus in Hannover!!!
  • DIÄTENERHÖHUNG Rubicon – 08.06.10 Diese Volksvertreter vertreten leider nur sich selbst und sonst Niemanden. Es sind für mich keine Verbesserungen in Niedersachsen ersichtlich die eine Gehaltssteigerung rechtfertigen. Wulffs Argumentation ist die von Leuten die von nicht allzuviel Ahnung haben.
  • Diätenerhöhung Simone – 08.06.10 Tja...so verstehen unsere Herren/Damen Minister die soziale Gerechtigkeit...alle müssen Opfer bringen...lachhaft...dazu fällt mir nichts mehr ein..
  • wuff ttt – 08.06.10 Dieser Kommentar wurde von der HAZ.de-Redaktion gelöscht. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: www.haz.de/nutzungsbedingungen
  • haz schützt wulf ttt – 08.06.10 Dieser Kommentar wurde von der HAZ.de-Redaktion gelöscht. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: www.haz.de/nutzungsbedingungen
  • medien schützen wulf ttt – 08.06.10 Dieser Kommentar wurde von der HAZ.de-Redaktion gelöscht. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: www.haz.de/nutzungsbedingungen
  • Diätenerhöhung Straatus – 08.06.10 Wenn ich das höre bekomme ich doch gleich wieder Sodbrennen!
    6000,-Euronen...ohne Worte. Ich bin Selbstständig. 8 Mitarbeiter, viele kennen das, viel arbeit, lange arbeiten und auch am Wochenende! Aber ich habe nicht einmal ein drittel von dem was unsere "Volksvertreter" auszahlen!
    ...und dann gehen die nicht einmal "zur Arbeit"!!! Das ist ja noch die Höhe, die sitzen nicht dort zum abstimmen, wofür sie bezahlt werden, NEIN, sie machen ihren Nebenjob...Schämen, die sollten sich schämen!!!
    Ich schafft es unser schönes Land in den Ruin zu treiben, aber wenigstens sind bis dahin eure Konten voll, gelle!?
  • Existenzminimum für Politiker Eingetragener Sponsor mehrerer Politiker – 08.06.10 Runde 5000.-€ im Monat? Wow... da muss man sich ja ganz fürchterlich einschränken, oder?
    Mit welchem Recht stopfen sich diese Leute im einen Moment die Taschen bis oben hin voll, und verlangen im nächsten Moment von den Bürgern, das sie unbedingt sparen müssen, egal wie!?
    Macht sich von diesen Schergen eigentlich mal jemand Gedanken darüber, wie man mit rund 4000.-€ weniger, über die Runden kommen soll?
    Ich meine so mit Kind/ern, Wohnung vielleicht sogar noch ein Auto, weil man ja irgendwie mobil sein soll auf dem Arbeitsmarkt...

    Sehr geehrter Herr Wulff,
    denken Sie darüber mal nach!

    Ich bin mir nicht wirklich sicher, ob ich einen solchen Mann als Politiker und Staatsoberhaupt überhaupt ernst nehmen kann...
    Aber eins ist ja mal sicher, irgendwann wird auch mal wieder gewählt...
  • Zurücktreten armer Bürger – 08.06.10 Herr Wulff, Sie haben das Fass zum Überlaufen gebracht. Treten sie endlich zurück. Vorher sollten sie aber die Diätenerhähung zurücknehmen, wenn sie noch einen Funken Anstand haben. Und eins noch. Nehmen sie eine mögliche Wahl zum Bundespräsidenten nicht an. Sie haben es nicht verdient und das Volk will es nicht!
  • hoffentlich Bürger – 08.06.10 gibt es noch ein wenig Anstand und Vernunft in der Bundesversammlung und die wählt Herr Gauck
  • Es ist nicht mehr auszuhalten... Frank – 08.06.10 Herr Wullf in was für einer Welt leben sie eigentlich ??? Ab sofort bin ich mir sicher: [… Beleidigung von der HAZ.de-Redaktion gelöscht. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: www.haz.de/nutzungsbedingungen …] wie sie ist kein würdiger Bundespräsident - setzen sechs!
  • bitte sofort zurücktreten ttt – 08.06.10 Dieser Kommentar wurde von der HAZ.de-Redaktion gelöscht. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: www.haz.de/nutzungsbedingungen
  • sofortiger rücktritt ttt – 08.06.10 Dieser Kommentar wurde von der HAZ.de-Redaktion gelöscht. Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen unter: www.haz.de/nutzungsbedingungen

  • Unfassbar Bürger – 08.06.10 Ich habe großes Verständnis, wenn man diese Meldung nur noch zynisch kommentieren kann. Den Abgeordneten ist jede Entschuldigung recht, um neues Geld auszugeben. Geldausgeben scheint das Lebenselixier von Politikern zu sein, und zugleich die Grundlage ihrer Macht. Selbst leere Kassen halten sie davon nicht ab. Das sind auch keine verantwortungsbewußten Volksvertreter mehr.

  • Freut euch auf den neuen Präsidenten Hannover71 – 08.06.10 sicher hat jeder eine angemessene Entlohnung für seine Arbeit verdient, nur ist man selbst leider selten der richtige, um einzuschätzen was angemessen ist. Aber eine so eklatante Fehleinschätzung der eigenen Leistung /gerechten Entlonung, wie sie die Abgeordneten der CDU FDP und SPD sowie unser Präsident in spe hier an den Tag legen ist schon erschreckend... Wenn die Politik verlangt den Gürtel enger zu schnallen muss sie das wohl oder übel auch tun.
    Zumal es in Kindergärten in Niedersachsen durchs dach regnet aber die Abgeordneten satt im denkmalgeschützten alten Landtag bald im neuen Prachtbau residieren.
    Das ganze ist natürlich "alternativlos". Hoffen wir das die Präsidentenwahl nicht für alle Mitglieder der Bundesversammlung "alternativlos" ist. Auf Gauck.
  • Diätenerhöhrung gib – 08.06.10 Was Herr Wulff da gerade versucht, ist sehr durchsichtig: Er kauft die Abgeordnten, damit sie ihm bei der Wahl zum Bundespräsidenten die Stimme geben. Wer möchte schon gerne so auf die Schnelle nicht 205 Euro zusätzlich einstecken?
    Mit Moral oder Empathie hat das nichts zu tun. Beides ist Politikern ohnehin fremd!

  • Lächerlich Fautze – 08.06.10 Lächerlich...eine bodenlose Frechheit!!!!
    Politikern steht eine Erhöhung des Gehaltes zu...das ich nicht lache....gerade in den Tagen des großen Sparpackets so etwas zu entscheiden ist nicht bürgerfreundlich und schon garnicht nachvollziehbar.....Der kleine Mann hat immer weniger Geld in den Taschen,und die Politiker können die Taschen nicht voll genug kriegen..und wofür?! Dafür das sie sich hier und da mal im Landtag treffen und Zeitung lesen....die Politiker genießen schon genug Vorteile.....es reicht !!!!!!!
  • So nicht, Herr Wulff Gammel – 08.06.10 Wenn er noch einen Funken Ehre im diätengemästeten Fettleib hat, dann verzichtet er auf die Kandidatur zum Bundespräsidenten. Solche Leute sind unwürdig.
  • Frechheit paulchen – 08.06.10 Zitat Wulff:
    Die Abgeordneten sind wichtiger denn je, vor allem in der Vermittlung schwieriger Entscheidungen. Vor dem Hintergrund der Arbeitsbelastung sollte der Beruf nicht immer unattraktiver werden“ Zitat Ende.
    Genau das gilt aber für fast alle Arbeitnehmer in Deutschland, tatsächlich gibt es aber mehr und schwierigere Arbeit bei weniger Lohn!
    Oder meinten sie, dass die Abgeordneten mehr Geld verdienen um den Bürger / Wähler noch besser für dumm zu verkaufen. Sie wollen Präsident werden, dann sollten sie erst einmal lernen sich wie ein respektabler Präsident zu äußern. Momentan hört sich das eher wie das Oberhaupt einer Abzockergilde an.
    So bringen sie nur Schande über das Amt des Bundespräsidenten!
  • Unsensibel und kaltschnäutzig ctheiss – 08.06.10 Jemand, der so unsensibel und kaltschnäuzig eine üppige Diätenerhöhung für ohnehin gut bezahlte Parlamentarier rechtfertigt, während bei den Ärmsten weitere Einsparungen vorgenommen werden, hat sich als potentieller Präsident aller Deutschen disqualifiziert.
  • Aus einem Guss Jörg Allner – 08.06.10 Hat jemand von Wulff etwas anderes erwartet, als dass er seiner Kaste, den überversorgten Politbonzen, beim Taschen voll packen zur Seite steht? Der Mann hat seit Schülertagen nichts anderes getan, als seiner CDU als Parteisoldat zu dienen. Was weis der vom wirklichen Leben? Und DER biedert sich als überparteilicher Kandidat zur Bundespräsidentenwahl an? Selten so gelacht!
  • @ Wettberger XtraDry – 08.06.10 ...zu ergänzen wäre noch, dass der Rest der Wahlfrauen und -männer sich in mindestens derselben Gehaltsklasse tummeln dürften, in der eh wieder keine Krähe einer anderen ein Ausge aushackt...
  • Asozialer geht es ja wohl nicht! Ein entsetzter Bürger – 08.06.10 Jaja, sicher, Herr Wulff,

    natürlich steht auch den Abgeordneten regelmäßig Angemessenes zu...

    ...nämlich die gleichen Nullrunden bzw. Kürzungen, wie sie immer wieder bei den Renten und nun auch bei den Sozialleistungen durchgezogen werden!

    Für mich haben Sie sich mit dieser Aussage auf ganzer Linie als potentieller Bundespräsident disqualifiziert und jegliches Vertrauen verspielt.

    Unglaublich sowas...

  • Herr Wulff, bitte treten Sie zurück! Magnimmer – 08.06.10 Herr Wulff, tun Sie diesem geschlagenen Land noch einen letzten Gefallen und verzichten Sie auf das Ihnen angetragene Amt. Wir Bürger benötigen einen besseren, als Sie. Und mindestens einer steht bereits zur Wahl. Bitte, verzichten Sie auf eine Kandidatur gegen den Willen der Bürger! Danke!
  • Frechheit Ein Bürger – 08.06.10 Eine Frechheit ist das. Mehr brauche ich nicht zu sagen....
  • Unsinn Wettberger – 08.06.10 Mit dieser Meinung hat sich Herr Wulff gerade für das Amt des Bundespräsidenten disqualifiziert. Schade, dass der Bundespräsident überwiegend von Politikern gewählt wird, die Volkes Stimme bei Diätenerhöhungen gerne ebenfalls ignorieren. Die sind alle gleich...
  • Angemessen Gandalf – 08.06.10 Die Landespolitiker müssen angemessen bezahlt werden, damit sie schwierige Zusammenhänge und Entscheidungen vermitteln können. Da bricht mir doch das Hohnlachen aus der Kehle. Soviel Geld gibt es auf diesem Planeten nicht,um unseren Politikern die Worte in den Mund zu legen, die es ihnen ermöglichen, Entscheidungen auch nur ansatzweise intelligent zu begründen.Besonders dann, wenn diese Entscheidung aus Raffgier und moralischer Verkommenheit getroffen werden. Man denke nur an die Dummschwätzerei im Zusammenhang mit dem grandiosen Sparpaket der Bundesregierung.
    Die Aussage von Ihnen, Herr Wulff, impliziert für mich, dass die Gehälter z.B. unserer Polizisten u. Polizistinnen demnächst mindestens verdreifacht werden. Deren Beruf ist im Gegensatz zu dem der Politiker lebensgefährlich und erfordert Intelligenz, um die getroffenen Entscheidung zu begründen
    Sie Herr Wulff sollen/wollen Bundespräsident werden. Der bisherige Amtsinhaber hat sich durch entlarvende Äußerungen aus dem Amt geredet. Nach ihrer Stellungnahme bleibt den Menschen in Deutschland nur die Hoffnung, Sie erkennen, dass Sie für das Amt nicht geeignet sind oder das Gebet "Herr schick Hirn"
  • Das haut em faß den boden aus dawn – 08.06.10 also bei 5800 euro monatlih werden bei einem 345er satz 16 arbeitslose satt. und wenn ich dann höre das bei denen gesprat wrd und die reichen noch mehr kriegen da kommt mir die galle hoch
  • Das ist... uuzr – 08.06.10 Das ist die allergrößte Frechheit, die es nur geben kann-jeder Bürger arbeitet mehr und öfter und das für einen Bruchteil von 5800€ JEDEN MONAT!!!

  • Sauber Rechner – 08.06.10 5800€-205€=5595€
    (205/5595)*100=3,67% dietenerhoehung. wie hoch liegt die durchschnittliche lohnerhoehung des normalen arbeitnehmers? doch nicht hoeher als 3,67%. wie hoch ist das wachstum im diesem jahr? nicht hoeher als 3,67%. wo ist das denn angemessen? eine frechheit!!!!
  • Unfassbar Ichglaubsnich – 08.06.10 Eine unfassbare Frechheit, die sich Herr Wulff da leistet. Gestern war noch nicht mal das Elterngeld für die ärmsten der Armen mehr da und heute verteilt man schon wieder fette Kohle ohne jede Not an in ohnehin überversorgtes Dilettantenpack. Man kann nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte in diesem Land dieser Tage. Einfach nur noch ekelerregend, dieses erbärmliche Schauspiel.
  • Diätenerhöhung! Die Stimme des zukünftigen Präsidenten! Exhannoveraner – 08.06.10 Tja Herr Wulff, die Bodenhaftung verloren was?! Während das gemeine Volk den Gürtel enger schnallt und sparen muss haben Sie die Stirne zu behaupten, dass den Abgeordnetne regelmässig eine angemessens Erhöhung zusteht. Vielleicht hätten Sie und Ihre Parteimitglieder ja auch mit gutem Beispiel voran gehen können, dann wäre es auch entschieden einfacher Entscheidungen zu vermitteln. Dass den Politikern nicht mehr geglaubt wird liegt wohl daran, dass Sie und Ihre Parteimitglieder sich zuerst selbst bedienen. In welchem Unternehmen ist es möglich selbst ueber seine eigene Gehaltserhöhung zu entscheiden? Ich kann mich nicht erinnern wann ich eine prozentuell so hohe Gehalterhöhung das letzte mal erhalten habe. Sie sollten sich schämen! Wie können Sie es nur wagen einen solchen Mangel an Fingerspitzengefühl und Moral mit einer solch dämliche Erklärung versuchen zu rechtfertigen.

    Ich wünsche Ihnen dass auch Sie einmal die die Lage kommen, dass Sie nicht mehr auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Das wird Ihren Horizont erweitern und wird Ihnen Verständnis für den Teil der Bevölkerung geben, der schon heute nicht mehr weiss, wie er seinen Kindern den Weg in eine lebenswerte Zukunft aufzeigen soll.
  • Hmm... Zippl – 08.06.10 ...was mir daran übel aufstößt, ist die zeitgleiche Meldung des größten Sparpaketes, das wir je gesehen haben. Gespart wird wieder beim kleinen Bürger, der eh schon jeden Pfennig 2x umdrehen muss, während sich diejenigen, die diese stärkere Belastung für das Volk zu verantworten haben, die Taschen weiter vollstopfen. Ich frage mich, wie lang man sich das noch mit ansehen muss...
  • Das kann ja wohl nich wahr sein! Entnervter Bürger – 08.06.10 Lesen unsere Politiker denn keine Zeitung oder Kommentare im Internet? Da könnten sie noch etwas über die "Volksseele" lernen! Ist es etwa "angemessen", dass KrankenpflegerInnen und KindergärtnerInnen füpr einen Hungerlohn rackern? Ist es fair, dass zigtausenden Bürgern die Zeitarbeitsagenturen den Lohn aus der Tasche ziehen? Ist es gerecht, dass Hartz IVler als blöd, fett und faul dargestellt werden, während sie für einen Euro (!) rackern, wofür die Stadt/Kommune/Krankenhaus etc. früher einen ganzen Arbeitsplatz ausgeschrieben hat? Ist es richtig, dass Firmen über Kurzarbeit die Löhne drücken, obwohl bei vielen Arbeit genug zu erledigen wäre? Wann reicht es eigentlich dem deutschen Michel???
  • Betrag -- – 08.06.10 Was denn nun, 205,- oder 405,- Euro?
  • Parteibonzen stürzen Edward Stein – 08.06.10 Wie frech ist das denn?
    Denn Armen nimmt mans weg, und für die Politiker gibt's jedes Jahr ne fette Gehaltserhöhung?
    Geht's eigentlich noch asozialer?
  • Diätenerhöhung marion fichtner – 08.06.10 Genau, Herr Wulff, ANGEMESSEN ist das entscheidende Wort! Es gibt in dem Bundesland, für das diese Abgeordneten Entscheidungen treffen, eine erkleckliche Anzahl von Menschen, die dank der Bundespolitik inzwischen für Niedrigstlöhne Arbeiten verrichten, die in ihrem Anspruch nicht hinter denen eines Landtagsabgeordneten zurückstehen. Wie wollen Sie uns die Angemessenheit dieser Erhöhung also vermitteln?
Mehr aus Niedersachsen
Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.