Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Niedersachsen Zahl der Einbürgerungen in Niedersachsen gestiegen
Nachrichten Politik Niedersachsen Zahl der Einbürgerungen in Niedersachsen gestiegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:21 07.07.2011
In Niedersachsen werden wieder mehr Menschen eingebürgert. Quelle: Rainer Surrey (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Deutschlandweit stieg die Zahl der Einbürgerungen um knapp sechs Prozent auf 101.600. In den zurückliegenden Jahren war die Tendenz bei Einbürgerungen in Niedersachsen zumeist rückläufig. Mitte der 90er Jahre hatten zwischen Wilhelmshaven und Göttingen zum Teil noch mehr als 20.000 Ausländer pro Jahr einen deutschen Pass erhalten.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen der Äußerungen von Rudi Pawelka, dem Vorsitzenden der Schlesischen Landsmannschaft, droht dem Verband nun ein Ende der Unterstützung durch das Land Niedersachsen. Pawelka hat sich in der Vergangenheit mehrfach ausländerfeindlich geäußert.

Klaus Wallbaum 07.07.2011

Niedersachsens Kultusminister Bernd Althusmann bangt um seinen Doktortitel. Der CDU-Politiker soll bei seiner Promotion massiv gegen die Regeln wissenschaftlichen Arbeitens verstoßen haben. Althusmann räumte am Mittwoch ein, ihm seien in seiner im Jahr 2007 bei der Universität Potsdam eingereichten Dissertation „unter Umständen Flüchtigkeitsfehler unterlaufen“.

06.07.2011

Hat Bernd Althusmann in seiner Doktorarbeit nur schlampig zitiert oder bewusst getäuscht? Nach Karl-Theodor zu Guttenberg, Silvana Koch-Mehrin muss nun auch der niedersächsische Kultusminister um seinen Doktortitel zittern.

06.07.2011
Anzeige