Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Themen
65-seitige Anklageerwiderung
Christian Wulff setzt sich gegen die Korruptionsvorwürfe zur Wehr.

Der frühere Bundespräsident Christian Wulff hat sich auf ungewöhnliche Art an das Landgericht Hannover gewandt. Sein Anwalt Bernd Müssig legte dort ein 65 Seiten starkes Schreiben vor, in dem schwere Vorwürfe gegen die Staatsanwaltschaft Hannover enthalten sind

mehr
Weitreichende Ermittlungen
Die Bundesanwaltschaft hat insgesamt rund 500 Menschen überprüft, die dem Umfeld der Terrorzelle zugehören könnten.

Im NSU-Prozess spricht die Bundesanwaltschaft überraschend von rund 500 Menschen, die zum Umfeld der rechten Terrorzelle zählen könnten. Für den Prozess hätten diese jedoch keine Bedeutung.

mehr
Mutmaßliche Neonazi-Terroristen
Der 33 Jahre alte Carsten S. gab am Dienstag am fünften Verhandlungstag vor dem Oberlandesgericht München zu, eine Pistole mit Schalldämpfer besorgt zu haben.

Erstmals redet im NSU-Prozess ein Angeklagter. Carsten S. ist längst aus der Neonazi-Szene ausgestiegen. Er berichtet, wie ihn ausgerechnet seine Homosexualität zu den Rechten brachte, wie er dort aufstieg und schließlich eine Pistole besorgte - wohl die Mordwaffe.

mehr
Vierter Verhandlungstag
Foto: Am vierten Verhandlungstag wurde es im NSU-Prozess konkreter. Weiter geht es erst im Juni.

Richter Götzl drückt im NSU-Prozess aufs Tempo. Am Donnerstag verhandelt er einen Antrag nach dem anderen. Wenn nichts dazwischen kommt, könnte das Gericht nach den Pfingstferien endlich zur Sache kommen. Zwei der Angeklagten wollen aussagen.

mehr
Antrags-Marathon und Wortgefechte
Die Stimmung im Gerichtssaal war erneut spannungsgeladen.

 Immer wieder Anträge und Streit ums Rederecht: An einem turbulenten dritten Tag im NSU-Prozess fordert ein Verteidiger ein Lachverbot, ein anderer verlässt wütend den Saal. Der Antrags-Marathon geht weiter - sogar die Einstellung des Verfahrens wird verlangt.

mehr
Dritter Verhandlungstag
Foto: Nicole Schneider, Verteidigerin des Angeklagten Ralf Wohlleben im NSU-Prozess und bekannte Anwältin der Neonazi-Szene.

Dritter Verhandlungstag im NSU-Prozess: Die Verteidigung des Angeklagten Ralf Wohlleben fordert die Einstellung des Verfahrens gegen ihren Mandanten. Wegen einer «medialen Vorverurteilung» sei ein fairer Prozess nicht mehr möglich.

mehr
Weitere Anträge
Foto: Der Gerichtssaal in München am zweiten Verhandlungstag des NSU-Prozesses. Am Mittwoch um 9.30 Uhr beginnt der dritte Tag.

Nach der Verlesung der Anklage, die Zschäpe und vier Mitangeklagten Mittäterschaft oder Beihilfe an Morden und Terroranschlägen des NSU vorwirft, wird sich das Gericht heute voraussichtlich mit weiteren Anträgen befassen müssen. Offen ist, ob mit der ersten Beweisaufnahme begonnen werden kann.

mehr
Nach erneuter Verzögerung
Am zweiten Verhandlungstag wurde im NSU-Prozess die Anklage verlesen.

Auch am zweiten Verhandlungstag bestimmen zunächst Anträge den NSU-Prozess. Am Nachmittag aber hat Bundesanwalt Herbert Diemer am zweiten Verhandlungstag die Anklage gegen die mutmaßliche Neonazi-Terroristin Beate Zschäpe sowie vier weitere Beschuldigte verlesen.

mehr

Die Wahl ist entschieden: Donald Trump wird der 45. Präsident der USA. Auf unserer Themenseite finden Sie aktuelle Berichte, Analysen und Hintergrundinformationen zur Wahl des Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. mehr

CDU-Parteitag in Hameln

Zum Landesparteitag der niedersächsischen CDU in Hameln haben sich rund 450 Delegierte versammelt, um über einen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2018 zu entscheiden. Sie nominierten einstimmig Bernd Althusmann.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.