Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Themen
Zweiter Verhandlungstag
Foto: Die Hauptangeklagte Beate Zschäpe (vorne, mitte) mit ihren drei Anwälten.

Morde, Anschläge, Raubüberfälle - das wirft die Bundesanwaltschaft der Neonazi-Terrorgruppe NSU vor. Doch die Anklageverlesung lässt auf sich warten. Auch am zweiten Verhandlungstag bestimmen zunächst Anträge den Prozess. Die Anwälte der Angeklagten Beate Zschäpe beantragten nun, die Verlegung in einen größeren Sitzungssaal.

mehr
Zweiter Verhandlungstag
Foto: Polizisten bewachen am Dienstagmorgen das Gerichtsgebäude in München. Dort soll nach einwöchiger Unterbrechung der NSU-Prozess fortgesetzt werden.

Nach einwöchiger Unterbrechung geht der Prozess um die Verbrechen der rechtsextremen Terrorgruppe NSU am Dienstag weiter. Für den zweiten Verhandlungstag sind weitere Anträge angekündigt. Nebenklagevertreter drängen darauf, dass endlich die Anklage verlesen wird.

mehr
NSU-Prozess
Die Anwälte von Beate Zschäpe: Wolfgang Heer (r.), Wolfgang Stahl und Anja Sturm.

Die Zschäpe-Verteidigung hat nach ihrem ersten Auftritt vor Gericht Kritik einstecken müssen. Politisch sind die Anwälte keiner Sympathie mit Neonazis verdächtig - wenn es um die Verteidigung ihrer Mandantin geht, machen sie jedoch keine Kompromisse.

mehr
Ex-Bundespräsident
Christian Wulff soll offenbar im Prozess gegen Olaf Glaeseker aussagen.

Ex-Bundespräsident Christian Wulff soll im Prozess gegen seinen früheren Sprecher Olaf Glaeseker aussagen. Er sei einer der 47 Zeugen, die die Staatsanwaltschaft Hannover vorladen will.

mehr
Gerichtsverfahren
Foto: Der Befangenheitsantrag gegen drei Richter des Staatsschutzsenats ist zurückgewiesen worden.

 Im NSU-Prozess hat das Oberlandesgericht München am Freitag auch den Befangenheitsantrag der Verteidiger von Beate Zschäpe gegen den Vorsitzenden Richter zurückgewiesen. Damit sind beide bisher gestellten Befangenheitsanträge der Verteidigung abgelehnt. Es gebe keine berechtigten Zweifel an der Unparteilichkeit der Richter, heißt es in ähnlicher Form in den beiden Beschlüssen.

mehr
Anwälte von Holger G.
Unter Polizeischutz: Stefan Hachmeister und Pajam Rokni-Yazdi (rechts).

Die Rechtsanwälte Stefan Hachmeister und Pajam Rokni-Yazdi aus Hannover stehen ab sofort unter Polizeischutz. Die beiden Juristen vertreten bei dem Prozess vor dem Oberlandesgericht in München einen der mutmaßlichen Unterstützer der rechten Terrorzelle des NSU, Holger G.

mehr
"Selbstbewusst bis arrogant"
Foto: Die Hauptangeklagte im NSU-Prozess, Beate Zschäpe, im Gerichtssaal in München.

Arrogant und abweisend: Das Verhalten von Beate Zschäpe im NSU-Prozess sorgt für Unmut. Auch dass die Verhandlung nach nur sechseinhalb Stunden unterbrochen wurde, empfinden Opferangehörige als Zumutung.

mehr
Beate Zschäpe vor Gericht
Die Angeklagte Beate Zschäpe (l-r) steht zum Prozessauftakt im Gerichtssaal in München und unterhält sich mit ihren Anwälten Wolfgang Stahl, Anja Sturm und Wolfgang Heer.

Der NSU-Prozess vor dem Münchner Oberlandesgericht ist bereits am Eröffnungstag ausgesetzt worden. Das Ende dieses Auftakts passt niemandem: Der Vorsitzende Richter Manfred Götzl, die Nebenkläger und Beate Zschäpes Verteidiger sind genervt von dem Psychospiel, das sich in München abzeichnet.

mehr
Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.