Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Die RAF

Wissenswertes

Wissenswertes

Woher kommt der Name „Rote-Armee-Fraktion“?

Die Gründer der RAF, die sich 1970 formiert hatte, sahen sich als revolutionäre Kommunisten und bezogen sich auf die Rote Armee, die nach der Oktoberrevolution in der Sowjetunion gegründet worden war. mehr

Ereignisse im Überblick

zelle.jpg Ereignisse im Überblick

Die Chronik der RAF

Sie haben Deutschland den Krieg erklärt. Und sie haben ihn verloren – aber viele Menschen mussten dafür sterben. Vor 30 Jahren erreichte der Terror der Roten-Armee-Fraktion seinen Höhepunkt. Im Folgenden finden Sie eine Chronik der Ereignisse. mehr

Wer wurde zum Ziel

Auto-Schleyer-tot.jpg Wer wurde zum Ziel?

Die Opfer der RAF

Die RAF, die Rote Armee Fraktion, war verantwortlich für zahlreiche Banküberfälle, Entführungen und Sprengstoffattentate. In 34 Fällen zogen diese Taten den Tod von Menschen nach sich. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht über die Opfer der RAF. mehr

Kampf um Toleranz

mohnhaupt1.jpg Kampf um Toleranz

Was hatte die Auflehnung der Jugend mit Politik zu tun?

Der Protest gegen den Muff war zunächst eher ein Aufmucken. Aber wer lange Haare trug (damals eine ungeheure Provokation), durfte sich Sprüche wie „Unter Adolf hätte es das nicht gegeben“ anhören. mehr

Die zweite Generation

Die zweite Generation

Warum fanden die ersten Terroristen Nachfolger?

Den Leuten der RAF war es mit Hilfe ihrer Anhänger, darunter auch Angehörige der Gefangenen, gelungen, sich als Opfer eines „repressiven“ Staates darzustellen. mehr

Reaktionen nach der Landtagswahl

Am Tag nach der Landtagswahl in Niedersachsen beginnt die Suche nach einer Regierungskoalition. Reaktionen auf das Ergebnis aus Hannover und Berlin.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr