Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Kampf ums Weiße Haus
Kommentar
Foto: Stefan Koch berichtet für die HAZ aus den USA.

Congratulations Mr. President! Nach einem dramatischen Rennen ist die Entscheidung dann doch ungemein schnell gefallen: Barack Obama gewinnt die Präsidentschaftswahlen, da er neben den traditionellen Demokraten-Hochburgen auch so wichtige „Swing States“ wie Michigan, Pennsylvania, New Hampshire, Wisconsin und Ohio für sich gewinnt.

mehr
Noch ein Tag
Gleichauf mit dem Herausforderer: Dennoch könnte für Barack Obama eine Mehrheit der Wahlmännerstimmen in Ohio den Sieg bringen.

Dramatischer könnte ein Wahlkampf kaum verlaufen. Noch immer liegen Barack Obama und Mitt Romney in landesweiten Umfragen gleichauf. In dieser Situation kommen dem Amtsinhaber jedoch die Eigenarten des amerikanischen Wahlsystems zugute: Entscheidend ist nicht die Mehrheit in den Wählerstimmen, sondern die Übermacht bei den Wahlmännern.

mehr
Noch drei Tage
Foto: 2137 US-Soldaten sind bisher in Afghanistan gestorben. Barack Obama will den Einsatz 2014 beenden, Mitt Romney hat sich noch nicht festgelegt.

„Was bedeuten Ihnen diese Männer?“,  fragt die „Washington Post“ die Präsidentschaftskandidaten und erinnert sie an ihre Verantwortung für die US-Soldaten im Kriegseinsatz. In seiner Freitagsausgabe veröffentlichte das Blatt Fotos und Kurzporträts von 45 Männern, die im März und April in Afghanistan fielen.

mehr
Noch vier Tage
Foto: Barack Obama tröstet Opfer der Sturmflut-Katastrophe.

Amerika liebt Optimisten. Einige Wähler könnten am Donnerstag allerdings den Eindruck gewonnen haben, dass es die Republikaner damit übertreiben: Mitt Romney lud seine Anhänger zu einer „Siegerparty“ nach Virginia ein. Die Wahl, so seine engsten Berater, sei „bereits gelaufen“.

mehr
Noch fünf Tage
Wieder mittendrin: Nach der Pause durch „Sandy“ hat Mitt Romney seinen Wahlkampf wieder aufgenommen.

Schluss mit dem Waffenstillstand! Während sich „Sandy“ noch an der kanadischen Grenze austobt, steigen die Politiker wieder in den Ring. Mitt Romney ging am Mittwoch im „battleground state“ Florida in die Offensive. Auch Obama will heute wieder in Colorado, Nevada und Wisconsin vor seinen Anhängern auftreten.

mehr
Noch sechs Tage
Ex-US-Präsident Bill Clinton hat Barack Obama im Wahlkampf unterstützt.

Wenn die Not am größten ist, können sich die Demokraten immer noch auf ihr altes Schlachtross Bill Clinton verlassen. Der 41. Präsident der USA ist als Ersatzmann eingesprungen und macht anstelle seines Nachnachfolgers Barack Obama Wahlkampf.

mehr
Noch 7 Tage
In einer neuen Umfrage von Reuters führt Obama mit 49 Prozent.

Im religiös geprägten Amerika erinnert man sich wieder an die Redensart „Der Mensch denkt, Gott lenkt“. Mehr als 100 Millionen Dollar hatten die Wahlkampfteams von Barack Obama und Mitt Romney in dieser Woche für TV- und Radio-Werbespots reserviert. Doch angesichts des Supersturms „Sandy“ werden viele dieser Aufträge storniert.

mehr
1
Live-Ergebnisse

Fakten zur Wahl
Die Kandidaten
Barack Obama Joe Biden (Vize)
Berufliche Stationen
geboren 1961 auf Hawaii geboren 1942 in Pennsylvania
1985-88: Sozialarbeiter in Chicago 1968 : Jura-Examen in New York
1991 : Jura-Examen in Harvard ab 1968 : Anwalt in Delaware
ab 1992 : Bürgerrechtsanwalt und Uni-Dozent  
Politische Stationen
1996 : Wahl in den Senat von Illinois 1973 : Wahl in den US-Senat für Delaware
2004 : Wahl in den US-Senat für Illinois 2001-2003, 2007-2009 : Vorsitz im außenpolitischen Ausschuss
seit 2009 : US-Präsident seit 2009 : US-Vizepräsident
Wahlkampfspenden
556 Mio. US-Dollar
Alle Präsidenten der USA
Die Kandidaten
Mitt Romney Paul Ryan (Vize)
Berufliche Stationen
geboren 1947 in Detroit geboren 1970  in Wisconsin
1967-69: mormonischer Missionar in Frankreich 1992 : Abschluss in Wirtschafts- und Politikwissenschaften
ab 1975 : Unternehmensberater 1992-99 : Marketingberater für das Bauunternehmen seiner Familie
1984 : Gründung einer Investmentfirma  
Politische Stationen
2003-2007 : Gouverneur von Massachusetts 1992-1999 : Redenschreiber, Mitarbeiter republikanischer Politiker
2008, 2012 : Bewerbung um die republikanische Präsidentschaftskandidatur seit 1999 : Kongressabgeordneter
Wahlkampfspenden
339,8 Mio. US-Dollar