6°/ 1° wolkig

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Übersicht
Widerstand der Stromkonzerne
Gemessen an den rund 500 fossilen Kraftwerken in Deutschland soll ein Emissionsbudget festgelegt werden, zuletzt stießen die Kraftwerke (Strom und Wärme) pro Jahr 341 Millionen Tonnen Kohlendioxid aus.

Im Streit um die Klimapolitik stand Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel als Kohlefreund am Pranger. Nun will er die Stromkonzerne zu einer etwas geringeren Kohleverbrennung zwingen. Doch dabei bekommen sie ziemlich freie Hand.

mehr
Neuer Anlauf 2015
John Kerry spricht für die USA: Die Außenminister der fünf Vetomächte des UN-Sicherheitsrats, Deutschlands und des Irans gingen am Montag in Wien ohne Einigung auseinander.

Die Hoffnungen waren groß und wurden enttäuscht. Die Atomverhandlungen mit dem Iran gehen ohne Einigung zu Ende. Aber wenigstens soll weiterverhandelt werden - auch wenn die Chancen schwinden.

mehr
AfD-Chef
Bernd Lucke steht womöglich nächstes Jahr nicht mehr für das Amt des Parteichefs der AfD zur Verfügung.

Der Chef der Alternative für Deutschland (AfD), Bernd Lucke, steht womöglich nächstes Jahr nicht mehr für das Amt zur Verfügung. Er wolle ab und zu wieder mehr Zeit für die Familie haben.

mehr
Obama teilt Entscheidung mit
US-Präsident Obama gibt Rücktritt von Chuck Hagel bekannt.

Die Erwartungen, die die Machtzentrale in diesen Mann setzte, wurden nicht erfüllt. Chuck Hagel, der noch nicht einmal zwei Jahre das Pentagon führte, verlässt auf Drängen des „Commander in Chief“ seinen Posten. Es ist ein unfreiwilliger Abgang.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Programm „Regin“
Eine neu entdeckte Spionage-Software hat über Jahre Unternehmen und Behörden vor allem in Russland und Saudi-Arabien ausgespäht.

Es gibt viele Computer-Schädlinge - doch nur wenige tarnen sich so gut wie das neu entdeckte Spionage-Programm „Regin“. Es soll jahrelang unter anderem Betreiber von Telekom-Netzen ausgespäht haben. Experten vermuten dahinter staatliche Auftraggeber.

mehr
Vorschlag von Rot-Grün

Nach dem Willen der zehn Ministerpräsidenten von Rot-Grün soll der Solidaritätszuschlag nach 2019 auch notleidenden Ländern und Kommunen im Westen zugute kommen.

mehr
Bundesparteitag
Der Parteivorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Cem Özdemir spricht am 22.11.2014 auf dem Bundesparteitag von Bündnis 90/Die Grünen in Hamburg. Auf der dreitägigen Bundesdelegiertenkonferenz sollen die Weichen für weitere Regierungsbeteiligungen in den Ländern sowie ab 2017 auch im Bund gestellt werden. Foto: Christian Charisius/dpa

Weg vom Veggie-Day: Die Alternativen wollen keine Verbotspartei mehr sein - und küren beim Bundesparteitag überraschende neue Helden, aber andere, als man gemeinhin erwartet hatte.

mehr
Flucht aus Syrien, Naher Osten und Afrika
Foto: In den vergangenen Tagen wurden etwa 1000 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gerettet.

Die Flucht über das Mittelmeer ist für Tausende Menschen häufig der einzige Weg, Not und Elend in ihren Heimatländern zu entkommen. Die Überfahrt endet für viele mit dem Tod. In den vergangenen Tagen konnten aber Hunderte in Sicherheit gebracht werden. 

mehr
Anzeige
Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

Anzeige