Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Mindestens 40 Tote bei Bombenanschlag

Attentat in Klinik Mindestens 40 Tote bei Bombenanschlag

Perfides Attentat auf ein Krankenhaus in Quetta: Die Extremisten Pakistans schrecken auch vor einem Anschlag auf eine Klinik nicht zurück. Mindestens 40 Menschen sterben, Dutzende werden verletzt.

Voriger Artikel
"EU darf sich nicht von Türkei erpressen lassen"
Nächster Artikel
IG Metall droht mit Warnstreiks

Mindestens 40 Menschen starben bei einem Bombenanschlag auf ein Krankenhaus in der pakistanischen Stadt Quetta.

Quelle: dpa

Quetta . Bei einem Bombenanschlag vor einer Klinik in der südwestpakistanischen Stadt Quetta sind 40 Menschen getötet worden. Das sagte der Gesundheitsminister der Provinz Baluchistan, Rahmatullah Baluch, am Montag. Ein Polizeibeamter der Stadt, Zahir Shah, sprach von "um die 50 Verletzten". Darunter seien viele Schwerverletzte. Er befürchtete deswegen einen weiteren Anstieg der Zahl der Toten. Der Innenminister der Provinz, Sarfaraz Bugti, sagte Medien, vermutlich habe ein Selbstmordattentäter den Anschlag verübt.

Zunächst bekannte sich keine der vielen extremistischen Gruppen Pakistans zu der Tat. Der Anschlag traf eine vor der Klinik versammelte Gruppe von Anwälten und Polizisten. Sie waren dort zu einer spontanen Trauerfeier zusammengekommen, nachdem der Chef der Rechtsanwälte-Vereinigung der Provinz Baluchistan, Bilal Anwar Kasi, am Morgen erschossen worden war. Die Provinzregierung setzte eine dreitägige Trauerzeit an.

Baluchistan ist eine der unsichersten Provinzen Pakistans. Trotz verstärkter Militäroffensiven ist dort eine Vielzahl militanter Gruppen aktiv. Dazu zählen sunnitische Extremistengruppen, die regelmäßig Schiiten angreifen, aber auch Taliban-Gruppen, die vor allem den Staat ins Visier nehmen. Separatisten wollen entweder die Abspaltung der armen Provinz von Pakistan erreichen oder mehr politische und finanzielle Autonomie für Baluchistan.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Stühlerücken in der niedersächsischen Politik

Wer spielt welche Rolle im neuen Landtag? Einige Personalien zeichnen sich schon ab.

Die Karikatur des Tages

So sehen unsere Karikaturisten die Welt.

24. Juli 2017 - Alev Doğan in Allgemein

Es gibt eine Wahrheit, vor der auch ich mich schon lange drücke. Eine, die auszusprechen weh tut: Um die Türkei steht es im Moment nicht gut. Ach was, um die Türkei steht es im Moment miserabel.

mehr