Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Birgit Prinz

Angriff Birgit Prinz

Mit Kanada hat für Birgit Prinz alles begonnen in der deutschen Nationalmannschaft. Gegen die Nordamerikanerinnen bestritt die heute erfolgreichste Fußballerin der Welt am 27. Juli 1994 im Alter von gerade einmal 16 Jahren ihr erstes Länderspiel und schoss gleich das Siegtor – ein Jahr nach ihrem Bundesligadebüt beim FSV Frankfurt.

Voriger Artikel
Martina Müller
Nächster Artikel
Ursula Holl

Birgit Prinz, Superstar der deutschen Nationalmannschaft.

Quelle: dpa

Und gegen Kanada wird für den einzigen deutschen Superstar des Frauenfußballs auch am 26. Juni im Berliner Olympiastadion ihre fünfte und wohl letzte WM ihren Anfang nehmen.

Die Liste ihrer Erfolge ist unvergleichlich. Zweimal Weltmeisterin, viermal Europameisterin, dreimal Weltfußballerin – dazu etliche nationale Titel und eine US-Meisterschaft kann die bereits als Legende betitelte Stürmerin des 1. FFC Frankfurt vorweisen.

Als bodenständige Hessin geht die sonst so angriffslustige 33-Jährige zurückhaltend mit ihrem Erfolg um. „Ich bin nur Teil einer Mannschaft, ohne meine Mitspielerinnen im Verein oder der Nationalelf wäre ich nichts“, sagt sie. Ihren „eigenen Weg gefunden“ hat die Spielführerin der DFB-Elf in Bezug auf die Medien und sagt: „Ich mache nicht jedes Interview.“ Dafür nutzt sie ihre Popularität für soziale Projekte wie die Anti-Rassismus-Kampagne der FIFA oder die Afghanistan-Hilfe. „Wenn man sich zu stark auf den Fußball fokussiert, verliert man den Spaß“, sagt sie. Kurz vor der WM wurde Prinz sogar eine Barbie-Puppe nachempfunden – doch damit konnte sie so wenig anfangen wie mit großen Ehrungen. „Dann stehe ich lieber in kurzen Hosen auf dem Fußballplatz“, sagt sie.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die deutsche Mannschaft
Jedermann-Rennen der "Nacht von Hannover" 2017

Über 1000 Teilnehmer fahren bei der HAZ-Jedermann-Tour mit. An etlichen Fanfesten in Stadt und Region werden die Fahrer angefeuert.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
30. Juli 2017 - Norbert Fettback in Allgemein

Es hätte so ein schöner Tag werden können. Und ein Radrennen, an das man sich später gern erinnert.

mehr