Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Lena Gößling

Abwehr Lena Gößling

Die dritte Enttäuschung blieb ihr erspart. Die Olympischen Spiele 2008 musste sich Lena Gößling daheim vor dem Fernsehgerät anschauen, und auch kurz vor der Europameisterschaft 2009 flog die 25-Jährige aus dem Kader der Frauen-Nationalmannschaft.

Voriger Artikel
Annike Krahn
Nächster Artikel
Melanie Behringer

Defensivspielerin Lena Gößling ist bei der Weltmeisterschaft dabei.

Quelle: dpa

Bielefeld. Bei der Heim-Weltmeisterschaft darf die Verteidigerin dabei sein, sicher auch, weil sie sich „fitter als die Jahre zuvor“ fühlt.

Gößling hat hart für ihren WM-Traum gekämpft. Hat Extraschichten im Training eingelegt, hat sich die Schulter operieren lassen, und sie hat auf eine gesunde Ernährung geachtet – von heimlichen Süßigkeiten mal abgesehen. Die Defensivspielerin vom SC Bad Neuenahr ist robuster in Zweikämpfen geworden, als gute Technikerin galt sie ohnehin. Nur am Selbstbewusstsein muss sie noch arbeiten und mehr Präsenz auf dem Platz zeigen.

In der Jugend war das noch anders, als ihr Zwillingsbruder Arne die kleine Lena im heimischen Bielefeld auf den Fußballplatz schleppte. Damals wollte die Neunjährige nur mit Jungen kicken und wusste sich stets durchzusetzen. So sehr, dass sie es schließlich auch bei den Mädchen über die Westfalenauswahl und die „U 17“- und „U 19“-Nationalelf ins A-Team schaffte. Im Februar 2008 debütierte sie gegen China in der Mannschaft von Bundestrainerin Silvia Neid.

Und wenngleich sich die 25-Jährige dort noch keinen Stammplatz sichern konnte, ist die Werbung längst auf sie aufmerksam geworden. Die modebewusste Blondine hat die meisten Anfragen von Sponsoren – nach Fatmire Bajramaj. Was daran liegen könnte, dass sie „schon eitel“ ist, wie Gößling gesteht. Abseits des Rasens klappt’s zuweilen besser mit dem Selbstbewusstsein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Die deutsche Mannschaft
Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017

Hier finden Sie die Teilnehmerfotos vom Steelman-Run 2017.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
14. Dezember 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 692 29 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 480 24 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 412 26 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Burgwedel 263 25 5. Meier Sabine 1966 SG Bredenbeck 227 15 [...]

mehr