Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Frauenfußball-WM
Kulig schwer verletzt
Foto: Die DFB-Frauen verabschieden sich mit einem Plakat von den Fans.

Der Traum vom dritten WM-Titel ist im Viertelfinale zu Ende. Nach dem 0:1 gegen Japan sanken viele deutsche Spielerinnen unter Tränen zu Boden. DFB-Chef Theo Zwanziger und Bundestrainerin Silvia Neid konnten kaum Trost spenden. Kim Kulig erleidet Kreuzbandriss.

mehr
Nach 0:1-Niederlage gegen Japan
Foto: Fans der DFB-Frauen auf der Fanmeile in Wolfsburg.

Von wegen Frauenfußball ist langweilig - auf der Wolfsburger Fanmeile verfolgten rund 5000 Besucher gebannt das Spiel Deutschland gegen Japan. Und dann die Enttäuschung - in der Verlängerung schießen die Japanerinnen ein Tor und fegen damit die Partystimmung von der Fanmeile.

mehr
Frauenfußball
Foto: Japan hat gegen Deutschland mit 1:0 gewonnen.

WM-Traum adieu: Für tausende Fans im Freien und Millionen vor den Fernsehern ist der Traum vom WM-Hattrick der deutschen Elf zerplatzt. Mit hängenden Köpfen und traurigen Mienen verließen viele Besucher nach dem 1:0-Triumph der Japaner wortlos die großen Fanmeilen in Frankfurt und Wolfsburg sowie das Stadion in der VW-Stadt.

mehr
Fußball-Nationalspielerin
Foto: Kim Kulig droht eine längere Verletzungspause.

Fußball-Nationalspielerin Kim Kulig droht eine längere Verletzungspause. Die 21 Jahre alte Mittelfeldspielerin zog sich im WM-Viertelfinale gegen Japan am Samstag in Wolfsburg eine Blessur am rechten Knies zu. Eine Diagnose stand nach Angaben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zunächst aus.

mehr
Frauenfußball-WM
Foto: Frankreich hat England mit 4:3 nach Elfmeterschießen besiegt.

Frankreichs Fußballerinnen haben ihren größten Erfolg bei einer Weltmeisterschaft perfekt gemacht. „Les Bleues“ qualifizierten sich mit dem 4:3-Sieg im Elfmeterschießen über England am Samstag in Leverkusen erstmals für das WM-Halbfinale.

mehr
Nach dem Hype
Die US-amerikanische Nationalmannschaft.

Die USA gelten eigentlich als Vorzeigeland im Frauenfußball. Schon lange gehören weibliche Kicker dort zur Normalität. Doch mehr noch als die Männer sind sie nur Vertreterinnen einer Randsportart. Daran ändert auch die WM in Deutschland nichts.

mehr
Frauenfußball
Foto: Die DFB-Frauen feiern nach dem 4:2-Sieg gegen Frankreich.

Weniger Schauspielerei, weniger arrogantes Stargehabe, eine freundlichere Atmosphäre in den Stadien: Muss man Frauenfußball jetzt toll finden? Ja! Aber nicht alles. Eine Analyse nach der WM-Vorrunde.

mehr
Deutschlands Viertelfinalgegner
Foto: Kerstin Garefrekes köpft das 1:0 gegen Frankreich.

Die Japanerinnen sind auffallend klein. Probleme haben die Asiatinnen daher besonders bei Kopfball-Duellen. Gegen Deutschland wollen sie über sich hinauswachsen, um den großen Favoriten zu stürzen.

mehr

Recken besiegen HSC 2000 Coburg

Die TSV Hannover-Burgdorf bleibt sich treu in der Handball-Bundesliga. Starken Auftritten folgen Zitterpartien, und so wurde es am Sonntag gegen den HSC 2000 Coburg nichts mit dem allseits erwarteten klaren „Recken“ -Erfolg.

Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
2. Dezember 2016 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 LAC Langenhagen 708 30 2. Krause Mandy 1987 Post SV Lehrte 511 28 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 458 29 4. Meyer Kathrin 1980 Garbsener SC 264 22 5. Grohmann Nadine 1985 Allegretto Hannover [...]

mehr