Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Australien nach 2:1 gegen Norwegen im Viertelfinale

Frauenfußball-WM Australien nach 2:1 gegen Norwegen im Viertelfinale

Australien ist im Frauenfußball weiter im Aufwind und hat nach 2007 erneut das Viertelfinale bei der Weltmeisterschaft erreicht. Vor 18.474 Zuschauern gewannen die „Matildas“ am Mittwoch in Leverkusen mit 2:1 (0:0) gegen Norwegen und verteidigten Platz zwei in der Gruppe D.

Voriger Artikel
Brasilien besiegt Äquatorialguinea mit 3:0
Nächster Artikel
Schweden besiegt die USA mit 2:1

Australien hat Norwegen mit 2:1 besiegt.

Quelle: dpa

Leverkusen. Nachdem Elise Thorsnes (56. Minute) das 1:0 für Norwegen erzielt hatte, machte Kyah Simon mit einem „Doppelpack“ (57./87.) den Einzug in die K.o.-Runde perfekt. Norwegen, Weltmeister von 1995, scheiterte bei der fünften WM-Teilnahme erstmals in der Vorrunde.

Die Skandinavierinnen hatten zuvor gegen Äquatorialguinea gewonnen und gegen Brasilien verloren. Im Viertelfinale trifft Australien am Sonntag in Augsburg auf die USA oder Schweden. Brasilien stand als Erster der Gruppe D schon vor dem letzten Vorrundenspieltag fest.

Das australische Team legte wie die Feuerwehr los, spielte auf Sieg und setzte nicht auf eine Defensivtaktik, um das Weiterkommen mit einem ausreichenden Remis zu sichern. „Meine Mannschaft kann das nicht, es ist zu gefährlich“, warnte Nationaltrainer Tom Sermanni vor dem „Endspiel“ um Platz zwei und vor einem sonst von ihm befürchteten „Desaster“. Allerdings dauerte die Offensive der Australierinnen, die sich nicht in nennenswerten Torchancen ausdrückte, nur eine Viertelstunde.

Danach lösten sich die Norwegerinnen aus der Umklammerung, aufgeweckt durch einen Schuss von Cecile Pedersen (15.), der aus Nahdistanz jedoch über das Tor ging. Auch danach hatte die Mannschaft von Trainerin Eli Landsem die besseren Möglichkeiten. So musste sich Australiens Keeperin Melissa Barbieri zweimal ordentlich strecken, um die Distanzschüsse von Thorsnes (33./39.) jeweils ins untere rechte Eck zu parieren.

Aller guten Dinge sind drei: Nach dem Wiederanpfiff nutzte Thorsnes nach einem langen Pass das Zögern von Torfrau Barbieri beim Herauslaufen, angelte sich den Ball und erzielte die Führung. Statt in Schockstarre zu geraten, konterten die Spielerinnen aus „Down Under“ postwendend. Lisa de Vanna setzte sich auf der linken Seite durch und den Pass verwandelte Australiens Torschützenkönigin Kyah Simon zum 1:1.

In der 70. Minute hatte sie die Möglichkeit auf 2:1 zu erhöhen, schoss jedoch aus acht Metern völlig unbedrängt vorbei. Glück hatte Australien in der 84. Minute, als die Norwegerin Trine Ronning einen Freistoß an das Lattenkreuz setze. Die Entscheidung fiel drei Minuten vor Schluss durch den zweiten Treffer von Kyah Simon.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
mehr
Mehr aus Frauenfußball-WM
Die "Recken" gegen THW Kiel

Die "Recken" schlagen im DHB-Achtelfinale THW-Kiel mit 24:22.

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
18. Oktober 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 642 27 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 420 21 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 366 23 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhmoden Burgwedel 211 21 5. Meier Sabine 1966 S [...]

mehr