Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Schiedsrichterin Steinhaus darf auf Finale hoffen

Endspiel Schiedsrichterin Steinhaus darf auf Finale hoffen

Nach dem Aus der deutschen Nationalmannschaft darf sich Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus aus Hannover Hoffnungen auf einen Endspiel-Einsatz bei der WM der Frauen machen.

Voriger Artikel
Bundestrainerin Neid gerät stark in die Kritik
Nächster Artikel
USA nach 3:1-Sieg gegen Frankreich im Finale

Bibiana Steinhaus darf sich Hoffnung auf das Endspiel machen.

Quelle: dpa

Für die Halbfinal-Partie Frankreich - USA am Mittwoch (20.45 Uhr) in Mönchengladbach wurde vom Fußball-Weltverband FIFA die Finnin Kirsi Heikkinen berufen. Die Begegnung Japan - Schweden in Frankfurt/Main (18.00) wird von Carol Chenard aus Kanada geleitet. Steinhaus hatte bisher die Gruppenspiele USA - Nordkorea und Brasilien - Äquatorialguinea gepfiffen.

Nach dem Ausscheiden der deutschen Mannschaft hat die 32-Jährige Polizeibeamtin nun gute Chancen, am Sonntag in Frankfurt das Endspiel leiten zu dürfen. Dabei hatte Steinhaus vor Turnierbeginn von solchen Ambitionen nichts wissen wollen: „Daran denke ich gar nicht, denn im Finale spielt hoffentlich die deutsche Mannschaft.“

In den beiden Vorrundenpartien hatte Steinhaus, die schon 31 Spiele in der 2. Männer-Bundesliga gepfiffen hat, eine gute Leistung abgeliefert. Von der Diskussion um die schwachen Schiedsrichter-Leistungen blieb die einzige deutsche Unparteiische bei der WM-Endrunde bisher verschont.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach WM-Aus
Foto: Bundestrainerin Silvia Neid.

Silvia Neid hat am Montag Post bekommen. Es war keine Fanpost, und deshalb scheidet Theo Zwanziger, der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), als Absender aus, schließlich hat er bereits gesagt, „dass Silvia Neid das Beste ist, was wir kriegen können“. Was soll er auch sagen.

mehr
Mehr aus Frauenfußball-WM
Eishockey: Scorpions gegen Halle

Eishockey-Oberliga: Hannover Scorpions gegen Saale Bulls Halle .

Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Auf dem Laufenden: HAZ-Redakteur Norbert Fettback (rechts) und Journalist Frerk Schenker verbinden in ihrem Blog die Themen „Laufen" und „Hannover" – mit Tipps zu Trainingsstrecken und Wettkämpfen sowie skurrilen Geschichten aus dem Läuferalltag.
18. Oktober 2017 - Frerk Schenker in HAZ-Laufpass

Gesamtwertung Frauen Platz Name Vorname Jhg Verein Punkte Lauf 1. Mewes Gwendolyn 1984 Dets RaceTeam 642 27 2. Marx Beate 1979 Dets RaceTeam 420 21 3. Lyda Hannelore 1958 LAC Langenhagen 366 23 4. Klippel-Westphal Kerstin 1970 Klippel Schuhmoden Burgwedel 211 21 5. Meier Sabine 1966 S [...]

mehr