Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Hannover 96
Zusammenprall mit Sarenren-Bazee

Nach einem Zusammenstoß mit Noah-Joel Sarenren-Bazee blieb Heidenheims Torwart Kevin Müller blutüberströmt am Boden liegen. Er wurde minutenlang mit einer etwa zehn Zentimeter großen Risswunde am Hals behandelt. Der 96-Angreifer war mit der offenen Sohle in Müller hineingerutscht.

mehr
Freitagsspiel gegen Heidenheim

Auch wenn bei Hannover 96 in den bisherigen Spielen der 2. Fußball-Bundesliga nicht alles nach Plan lief, auf ihre Heimstärke konnten sich die „Roten“ verlassen. In sechs Spielen ging die Mannschaft von Trainer Daniel Stendel fünfmal als Sieger vom Platz, nur im Spiel gegen Dynamo Dresden reichte es nicht. Trotzdem steht 96 nur auf Rang 4.

mehr
Heimspiel

Für das Verfolgerduell von Hannover 96 gegen die punktgleichen Heidenheimer erwartet 96-Trainer Daniel Stendel ein Geduldsspiel, da der Gegner ein kompaktes, zweikampfstarkes Team habe. Die "Roten" erwarten für das Spiel wieder 30.000 Zuschauer in der HDI-Arena.

mehr
Wichtigster Spieler

Einige mögen teurer sein, andere vielleicht bei den Fans noch höher im Kurs stehen. Doch der wichtigste Spieler bei den „Roten“, das ist derzeit Martin Harnik. Und darum wird Trainer Daniel Stendel am Mittwoch auch entsprechend aufgeatmet haben, dass der österreichische Nationalspieler wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt ist.

mehr
Hannover 96

Am kommenden Freitag trifft Hannover 96 auf Heidenheim und Daniel Stendel hat noch einiges zu tun. Etliche Postionen müssen noch verändert werden, bevor die Elf steht. Dabei geht es nicht nur um ein oder zwei Positionen. Stendel muss munter durchmischen.

mehr
Munteres Wechseln

Am kommenden Freitag trifft Hannover 96 auf Heidenheim und Daniel Stendel hat noch einiges zu tun. Etliche Postionen müssen noch verändert werden, bevor die Elf steht. Dabei geht es nicht nur um ein oder zwei Positionen. Stendel muss munter durchmischen.

mehr
96-Stürmer im Mannschaftstraining
Macht einen starken Eindruck im Training: Uffe Bech (vorn).

Monatelang plagte sich Hannover-96-Stürmer Uffe Bech mit einer Verletzung. Seit Montag nimmt der 23-jährige Rechtsaußen wieder am Mannschaftstraining teil - und wirkt als wäre er nie weg gewesen.

mehr
Nach Verletzung

Stürmer Uffe Bech ist am Montagnachmittag wieder ins Mannschaftstraining von Hannover 96 eingestiegen. Zuvor hatte er eine monatelange Verletzungspause hinter sich gebracht.

mehr
Ex-96-Profi

Für den ehemaligen 96-Profi läuft es bei seinem neuen Club FC Sevilla nicht allzu gut. In den bisherigen 13 Spielen in der spanischen Primera Division stand er nur viermal auf dem Platz, im Spiel am vergangenen Wochenende gegen den FC Valencia wurde er zur Halbzeit eingewechselt.

mehr
Kommentar

Hannover 96 fehlt etwas die Konstanz. Am Freitagabend hat das Team bei Fortuna Düsseldorf gut gespielt, aber zwei Punkte liegen gelassen. Aber warum hat Salif Sané zunächst auf der Bank gesessen? Er galt vor der Saison doch als Star des Teams. Ein Kommentar von Heiko Rehberg.

mehr
Nach Düsseldorf-Spiel

Auch ein Luxusproblem ist ein Problem. Bei Hannover 96 ist es sogar ein sehr großes. Der Kader ist üppig besetzt, und er umfasst weit mehr als elf Spieler, die für die Startelf infrage kommen oder sich für eine unverzichtbare Stammkraft halten.

mehr
Kommentar
Die "Roten" bejubeln das 1:0.

Hannover 96 hat sich für einen lange Zeit sehr guten Auftritt in Düsseldorf nicht belohnt – und daher eine große Chance vertan. Mit einem Sieg hätte das Team gelassen in den Dezember steuern können. Jetzt wird es, dafür muss man kein Prophet sein, eine unruhige Zeit bis Weihnachten werden. Ein Kommentar von Jörg Grußendorf.

mehr
Hannover 96 trainiert am 08. Dezember 2016

Hannover 96 trainierte am 08. Dezember 2016 in der Vorbereitung auf das bevorstehende Spiel gegen den VfB Stuttgart

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr