16°/ 11° stark bewölkt

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
Hannover 96
Einsatz nicht in Gefahr
Physiotherapeut Carlos Hernandez behandelte Didier Ya Konan bereits auf dem Platz.

Wieder das Knie: Am Dienstag hat Hannover-96-Stürmer Didier Ya Konan das Training abgebrochen. Während eines Übungsspiels fasste sich der Ivorer an das im Dezember operierte Knie. Das Knie sei jedoch stabil, hieß es am Dienstag. Der Einsatz gegen Kaiserslautern am kommenden Sonnabend sei somit nicht in Gefahr.

mehr
Ziel: Europacup
Die 96-Fußballer befinden sich – wie hier nach dem 2:1-Heimsieg gegen den 1. FC Köln – auf dem Pfad des Erfolges. Aber es bleibt schwierig, den Kurs zu halten.

Dieser Weg wird kein leichter sein: 50 bis 61 Punkte sind für den Europacup nötig. Die Fußballer von Hannover 96 befinden sich zwar auf dem Pfad des Erfolges, aber es bleibt schwierig, den Kurs zu halten.

mehr
Im Mittelpunkt
Ein gellendes Pfeifkonzert der Bremer Fans richtete sich gegen 96-Stürmer Didier Ya Konan.

Ein gellendes Pfeifkonzert ertönte am Sonntag gegen Ya Konan im Bremer Weserstadion. Der Stürmer von Hannover 96 hatte sich bei den Gästen durch ein unsanftes Manöver unbeliebt gemacht - und dafür nicht einmal eine gelbe Karte kassiert.

mehr
Der Spielverderber
Didier Ya Konan erzielt das 1:0 für Hannover 96 - Per Mertesacker kann da nur hinterherschauen.

Mit 1:1 trennte sich Hannover 96 am Sonntag von Werder Bremen. Ausgerechnet der ehemalige Hannoveraner Per Mertesacker vermasselte den "Roten" mit seinem Kopfballtor den Sieg. Nach dem Spiel ging es dann noch einmal richtig zur Sache.

mehr
Unentschieden
Hannover 96 und Werder Bremen haben 1:1 gespielt.

Unentschieden im Weser-Stadion: Hannover 96 hat am Sonntagabend gegen Werder Bremen 1:1 gespielt. Die „Roten“ stehen nun auf dem vierten Tabellenplatz.

mehr
Interview
Emanuel Pogatetz (l.) mit seinen Mannschaftskollegen Christian Schulz und Lars Stindl.

Der Innenverteidiger der "Roten", Emanuel Pogatetz, spricht im Interview über die österreichische Nationalmannschaft, den nächsten Gegner von Hannover 96 und Träume von der Europa League.

mehr
Virusinfektion
96-Spieler Mohammed Abdellaoue kann wegen einer Virusinfektion nicht gegen Bremen spielen.

96-Stürmer Mohammed Abdellaoue hat sich aufgrund einer Virusinfektion krank gemeldet - und wird voraussichtlich auch beim Spiel gegen Bremen fehlen. Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Ya Konan wird am Sonntag für die "Roten" stürmen. Das Team ist schon Feuer und Flamme für drei Punkte.

mehr
Internationale Erfahrung
Karim Haggui hat von Hannover 96 ein Angebot zur Vertragsverlängerung erhalten.

Mit Haggui nach Europa: Seitdem sich Hannover 96 Hoffnung auf die Teilnahme am Europapokal machen darf, ist internationale Spielerfahrung gefragt. Karim Haggui und Christian Schulz haben bereits Angebote zur Vertragsverlängerung vorliegen - doch an ihnen sind auch andere Vereine interessiert.

mehr
Das Stehaufmännchen
Didier Ya Konan – hier mit Teamkamerad Manuel Schmiedebach nach dem Sieg gegen den 1. FC Köln.

Fürs Training mit Hannover 96 waren die Schmerzen noch zu heftig - aber ein bisschen Fußballtennis konnte Ya Konan schon wieder spielen. Vieles spricht dafür, dass der Stürmer beim Spiel gegen Bremen dabei ist.

mehr
Aus der Reserve gelockt
Carlitos ist nach seinem Kreuzbandriss endlich wieder bei 96 am Ball.

Es sieht nicht nur gut aus, was von Carlitos in dieser Woche im Training zu sehen ist. Der 28-Jährige fühlt sich auch gut – so gut sogar, dass er seinen Trainer darum gebeten hat, ihn doch bitte schön nicht länger als „bedingt einsatzfähig“ einzuordnen, wenn es unter der Woche beim Üben zur Sache geht.

mehr
Bluterguss am Schienbeinkopf
Didier Ya Konan war am Mittwochabend zur Untersuchung beim Teamarzt.

„Die Verletzung ist nicht so dramatisch“: Hannover-96-Sturmstar Didier Ya Konan hat sich im Länderspiel einen Bluterguss am Schienbeinkopf zugegzogen, sein Einsatz gegen Werder Bremen ist fraglich.

mehr
Schmerzfrei in die 96-Startelf
Jan Schlaudraff (r.) hatte am Dienstag viel Spaß beim Training. Das scheint auch Trainer Mirko Slomka gefallen zu haben.

96-Stürmer Jan Schlaudraff ist nach auskuriertem Bauchmuskelfaserriss wieder zurück im Mannschaftstraining. Jetzt hofft der 27-Jährige auf einen Einsatz gegen Werder Bremen am Sonntag. Die Chancen stehen nicht schlecht - auch durch die Verletzung von Didier Ya Konan.

mehr
Das 96-Quiz: Hätten Sie sie erkannt?

Kennen Sie alle 96-Legenden? Beweisen Sie ihr Wissen im 96-Quiz.

Anzeige
Stindl trainiert wieder mit bei 96

Am Mittwochnachmittag hat sich Hannover 96 zum Training versammelt. Mit dabei: Der nach einer Verletzung länger ausgefallenen 96-Kapitän Lars Stindl.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
30. Oktober 2014 - Heiko Rehberg in Allgemein

Da hat Mehmet Scholl in der ARD aber kräftig losgeledert gegen Hannover 96 und Motivation und Einsatz der 96-Profis beim Pokalaus in Aalen kritisiert. Noch schlimmer für 96 ist aber seine Kritik an der Gesamtentwicklung der Mannschaft unter Trainer Tayfun Korkut.

mehr
Das sind die bisherigen Trainer von Hannover 96

Namen wie Rolf Paetz, Karl-Heinz Mühlhausen und Hannes Baldauf gehören genauso zur 96-Trainer-Geschichte wie Tayfun Korkut, Mirko Slomka und Ralf Rangnick. Die Trainer von Hannover 96 seit 1963:

Anzeige