Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
96-Fans wollen die 
schwarze Hose zurück

Petition im Internet 96-Fans wollen die 
schwarze Hose zurück

Am Wochenende beim Turnier in Lublin laufen die Spieler von Hannover 96 erstmals mit dem neuen Trikot auf, ganz in Rot vom Kopf bis zu den Füßen. Doch das gefällt nicht jedem Fan. Einige fordern im Internet die Rückkehr zur schwarzen Hose.

Voriger Artikel
Rausch ist nicht auf der Liste von 96
Nächster Artikel
Wechselspiele bei den ersten Tests

Erst vergangene Woche haben Manuel Schmiedebach und Artur Sobiech die neuen Trikots vorgestellt - inklusive roter Hosen.

Quelle: Sielski

Hannover. Dabei geht es weniger um den modischen Aspekt. Es geht um Tradition. Schwarz soll sie sein, die Hose, so wie (fast) immer. Punktum. Weiß die Stutzen, das war auch schon immer so. Schließlich sind die Vereinsfarben der „Roten“ schwarz-weiß-grün. Die farbliche Zusammenstellung der Spielkleidung ist einigen Anhängern sogar so wichtig, dass sie nun im Internet auf Facebook eine Petition für die „Änderung der Hosenfarbe von Rot in traditionelle schwarzen Hosen“ gestartet haben. 275 Unterstützer hatten bis gestern Abend unterschrieben. „Mit roten Hosen und Stutzen wird die Tradition mit Füßen getreten. Hannover 96, das ist rotes Heimtrikot, schwarze Hose und weiße Stutzen“, schreibt dort ein 96-Fan. „Wir sind Hannover 96 und nicht Mainz oder Düsseldorf. In Hannover trägt man Rot, Schwarz, Weiß. So einfach ist das.“

Was meinen Sie?

Im Internet setzen sich Fans dafür ein, dass die 96-Profis mit schwarzen statt roten Hosen spielen sollen. Stimmen Sie zu?

Es ist nicht das erste Mal, dass die Fans der Meinung sind, dass da etwas gewaltig in die Hose gegangen ist. Vor zwei Jahren hinterließ der damalige Manager Jörg Schmadtke als Abschiedsgeschenk Holland-Hosen im leuchtenden Orange, die jedoch noch vor dem ersten Pflichtspiel eingemottet und durch schwarze Hosen ersetzt wurden. Und die orangen Stutzen gleich mit. Stutzen müssen weiß sein, nicht nur in dieser Beziehung ließ ein ehemaliger 96-Trainer nicht mit sich reden.

Die Profis von Hannover 96 trainieren am 2. Juli auf der Mehrkampfanlage.

Zur Bildergalerie

Mirko Slomka war fest davon überzeugt, dass durch das Weiß an den Waden der Eindruck entsteht, die Spieler würden schneller laufen. Gut gespielt, das ist Fakt, haben die Profis in dieser Saison nicht.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr