Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
96-Junioren dürfen wieder mittrainieren

Nach geplantem Raubüberfall 96-Junioren dürfen wieder mittrainieren

Die drei U19-Kicker von Hannover 96, die vor drei Wochen einen Raubüberfall auf eine Spielhalle geplant hatten, trainieren wieder mit. Martin Bader, Geschäftsführer Sport bei den "Roten", bestätigte die Rückkehr der Jugendlichen: "Wir werden sie Schritt für Schritt resozialisieren und nicht fallen lassen."
 

Voriger Artikel
Einfach weitermachen
Nächster Artikel
55.000 Euro Geldstrafe für Ex-96-Profi
Quelle: Saltenberger (Symbolbild)

Hannover. Die drei A-Junioren, die im Februar den Raubüberfall auf eine Spielbank geplant hatten, sind bei Hannover 96 zurück im Training. Wie die "Bild" berichtete, setzte der Verein die Suspendierung aus, auch wenn die 18- und 19-jährigen Kicker weiter unter besonderer Beobachtung stünden.

Mehr dazu lesen Sie im HAZ-Sportbuzzer.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball
Nachwuchsfußballer von Hannover 96 wollten Spielhalle ausrauben.

Lauenau (dpa) – Wegen eines geplanten Raubüberfalls auf eine Spielhalle haben drei Nachwuchsfußballer von Hannover 96 beim abstiegsbedrohten Bundesligisten keine Zukunft mehr. Das Trio aus der U 19 sei mit sofortiger Wirkung suspendiert worden, sagte ein Clubsprecher und bestätigte Medienberichte.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: Hannover 96 gegen 1860 München

Hannover 96 setzte sich am Sonntag nach einem souveränen Auftritt völlig verdient mit 2:0 (0:0) bei 1860 München durch. Die Spieler in der Einzelkritik.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
14. September 2016 - Heiko Rehberg in Allgemein

96-Profi Salif Sané droht eine Sperre von fünf Spielen. Der Fußball-Zweitligist hat allerdings Einspruch gegen die vom DFB-Kontrollausschuss beantragte Strafe nach der Roten Karte gegen Dynamo Dresden eingelegt.

mehr