Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
96-Klubchef Martin Kind: „Wir setzen den Dialog mit den Ultras fort"

Videointerview 96-Klubchef Martin Kind: „Wir setzen den Dialog mit den Ultras fort"

Nach den Vorfällen im Rahmen des Bundesligaspiels von Hannover 96 gegen Werder Bremen, spricht 96-Klubchef Martin Kind im HAZ-Videointerview über das weitere Vorgehen.

Voriger Artikel
Unnötiger Druck für Hannover 96 in Heimspielen
Nächster Artikel
Christian Schulz meldet sich zurück

Martin Kind im HAZ-Videointerview:  "Wir haben einen Maßnahmenkatalog erarbeitet, den wir den Ultras vorstellen werden. Sie wissen also, welche Reaktionen sie zu erwarten haben."

Quelle: HAZ/Screenshot

Hannover. Kind sagte im Interview, er werde den Dialog mit den Ultras und dem Fan-Dachverband "Rote Kurve" fortsetzen. "Wir haben einen Maßnahmenkatalog erarbeitet, den wir den Ultras vorstellen werden. Sie wissen also, welche Reaktionen sie zu erwarten haben", sagte Kind. So könne sich niemand im Nachhinein beschweren.

Martin Kind nimmt dabei vor allem auf die Vorkommnisse auf dem Bahnhof Achim am Freitag Bezug, bei dem zahlreiche Anhänger der „Roten“ auf der Anreise zum Auswärtsspiel im Regionalexpress 4424 aus der Rolle gefallen waren. Dies hatte nicht nur für rund 300 vermeintliche Fans zur Folge, dass ihnen die Weiterfahrt von einem massiven Polizeiaufgebot verwehrt wurde und sie wieder in Hannover ankamen, als das Spiel im Weserstadion gerade in die entscheidende Phase ging.

Für Hunderte Anhänger von Hannover 96 begann die Rückfahrt schon bevor das Spiel begonnen hatte.

Zur Bildergalerie

r./fe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Feuer unterm Dach
Foto: Hannover-96-Ultras zünden Pyrotechnik.

„Pyrotechnik“, „Bengalos“, „Fankultur“, „Ultras“. Neue Schlagwörter für den Profifußball, die mit dem Spiel gar nichts zu tun haben. Fans liegen mit Vereinen und Verbänden über Kreuz. Doch worum geht es eigentlich in dem Streit? Und was ist der Unterschied zwischen Anfeuern und Abfackeln? Ein Stadionbesuch.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: Hannover 96 gegen 1860 München

Hannover 96 setzte sich am Sonntag nach einem souveränen Auftritt völlig verdient mit 2:0 (0:0) bei 1860 München durch. Die Spieler in der Einzelkritik.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
14. September 2016 - Heiko Rehberg in Allgemein

96-Profi Salif Sané droht eine Sperre von fünf Spielen. Der Fußball-Zweitligist hat allerdings Einspruch gegen die vom DFB-Kontrollausschuss beantragte Strafe nach der Roten Karte gegen Dynamo Dresden eingelegt.

mehr