Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
96 empfängt Fürth zum ersten Heimspiel

2. Liga 96 empfängt Fürth zum ersten Heimspiel

Der Auftakt in der Fremde ist geglückt - nun trifft Hannover 96 im ersten Heimspiel der Zweitligasaison auf Greuther Fürth. Entwarnung gibt es beim umworbenen Salif Sané: Er kann von Beginn an in der Innenverteidigung auflaufen. Alle Infos zum Spiel gibt es im Live-Ticker.

Voriger Artikel
So sieht es in der 96-Kabine aus
Nächster Artikel
Heimpremiere geglückt: 96 siegt 3:1 gegen Fürth

Diesmal in Rot: Hannover 96 trifft auf Greuther Fürth.

Quelle: Petrow

Anpfiff um 13.30 Uhr: Hier geht es zum Live-Ticker zum ersten Heimspiel der Saison von Hannover 96 gegen Greuther Fürth.

Personalsituation bei 96: Philipp Tschauner - Miiko Albornoz, Salif Sané, Waldemar Anton, Oliver Sorg - Manuel Schmiedebach, Iver Fossum, Sebastian Maier - Felix Klaus, Kenan Karaman, Artur Sobiech. Das ist die Startaufstellung. Salif Sané hat seine Probleme an der Oberschenkel- und Hüftmuskulatur offenbar überwunden. Im Kader ist auch Niclas Füllkrug, die Risswunde am Bein ist verheilt. Nicht dabei sind Andre Hoffmann, Marvin Bakalorz, Timo Hübers, Uffe Bech, Felipe, Charlison Benschop, Mike Steven Bähre und Noah-Joel Sarenren-Bazee (alle verletzt oder Trainingsrückstand).

Der Gegner: Die mit einem 1:0 gegen 1860 München gestartete SpVgg Greuther Fürth kommt ohne Verletzungssorgen und mit einer eingespielten Mannschaft. Trainer Stefan Ruthenbeck meinte nach dem Auftakterfolg allerdings, dass die gezeigte Leistung am ersten Spieltag „definitiv nicht“ reiche, um in Hannover zu punkten. Schwachpunkt der Fürther ist traditionell die Chancenverwertung. Spielbestimmender Akteur ist der Österreicher Robert Zulj, der von Erstligisten umworben wird. Der frühere 96-Profi Nico Gießelmann, groß geworden beim TSV Godshorn, hat sich in Fürth als Stammspieler etabliert.

Schiedsrichter: Jochen Drees (Münster-Sarmsheim).

Anstoß: Sonntag um 13.30 Uhr in der HDI-Arena.

Fernsehen: Erste Bilder der Partie im frei empfangbaren TV gibt es von 19 Uhr an bei Sport1.

Statistik: Die jüngsten fünf Spiele in Liga 1 und  2 gewann alle 96. Von insgesamt 14 Duellen gewann Fürth nur zwei Begegnungen.

Karten: Bisher sind 33 000 Tickets verkauft, 96 rechnet mit mindestens 36.000 Zuschauern. Aus Fürth reisen 234 Fans an.

Besonderheit: Das Heimspiel steht unter dem Motto „Hannover ist bunt“. Die Einlaufteams werden vom Aegidiushaus Hannover gestellt, einer Pflegeeinrichtung für schwerbehinderte und schwer kranke Kinder.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball
Braunschweig setzt sich an die Spitze der 2. Liga

Eintracht Braunschweig hat zumindest bis Sonntagnachmittag die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga übernommen. Das Team von Trainer Torsten Lieberknecht setzte sich verdient 2:0 (1:0) beim FC St.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr