Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
96 kommt über 1:1 gegen Mallorca nicht hinaus

Testspiel in Sehnde-Ilten 96 kommt über 1:1 gegen Mallorca nicht hinaus

96 war über weite Strecken gegen den mehr auf Ballsicherung bedachten spanischen Zweitligisten die bessere Mannschaft. Umso ärgerlicher war der Ausgleich. Am Ende reichte es für die "Roten" nur zu einem Remis.

Voriger Artikel
Sobiech fehlt im Testspiel gegen Mallorca
Nächster Artikel
96-Stürmer Sobiech muss zum Neurologen

Der Neue am Ball: Uffe Bech.

Quelle: Team zur Nieden

Sehnde. An einem sonnigen Abend wie diesem darf man auch mal andere Sachen im Sinn haben, als gegen den Ball zu treten. Als Ron-Robert Zieler eine Stunde vor dem Anpfiff als erster Profi von Hannover 96 den Platz in Ilten betrat, da griff sich der Nationalkeeper in bester Kleingärtnermanier erst einmal den Rasensprenger, um dessen Standort Richtung Torraum zu verändern. Wasser kann an so einem Tag nicht schaden. Und nass machen lassen muss man sich auch nicht unbedingt. Den „Roten“ gelang das allerdings nicht wirklich. Beim 1:1 im Test gegen RCD Mallorca musste Zieler einmal hinter sich greifen. Aus dem sechsten Sieg im siebten Vorbereitungsspiel nach dem Führungstreffer durch Kenan Karaman (24. Minute) vor 2897 Zuschauern wurde nichts.

Bei einem Testspiel in Ilten ist Hannover 96 gegen RCD Mallorca nicht über ein 1:1 hinausgekommen.

Zur Bildergalerie

Michael Frontzeck war nach den 90 Minuten dennoch zufrieden. Er habe in der ersten Halbzeit ein „paar richtig gute Sachen im Spiel nach vorne gesehen“, sagte der 96-Trainer. Noch aber fehle durchgängig die Frische. Zwei seiner Neuzugänge, die in der Startformation standen und vor der Pause zeigten, dass sie ihr neues Team im Offensivspiel voranbringen können, bekamen ein Extralob: Felix Klaus und Uffe Bech. Die beiden 22-Jährigen besetzten bei ihrem Debüt die linke beziehungsweise rechte Außenbahn, und vor allem Klaus gefiel mit frechen und torgefährlichen Aktionen. „Die waren richtig gut im Spiel“, sagte der Coach. Nicht von ungefähr hatte das Duo großen Anteil am verdienten Führungstreffer. Bech spielte einen schönen Diagonalpass auf Klaus, und nach dessen Flanke überwand Karaman den früheren Schalker Timon Wellenreuther im Tor des Zweitligisten.

Zuvor hatte Klaus Pech, dass er mit einem Distanzschuss nur die Oberkante der Latte traf (18.). Bech wiederum, der nach einer Viertelstunde seine Zurückhaltung ablegte, verfehlte mit einem frechen Lupfer das Ziel nur knapp (36.). Später kam mit Mevlüt Erdinc noch der neue 96-Mittelstürmer ins Spiel, viel war von ihm aber noch nicht zu sehen. „In der ersten Halbzeit haben wir das ordentlich gemacht“, sagte Klaus. Der frühere Freiburger ärgerte sich allerdings auch: Der Ausgleichstreffer durch Fellipe (42.), der nach einem Freistoß aus Nahdistanz traf, war in der Tat vermeidbar, denn die 96-Innenverteidigung war nicht auf der Höhe.

Mit der zweiten Halbzeit begann ein lustiges Wechselspiel. RCD-Trainer Albert Ferrer schickte gleich elf Neue auf den Platz. Bei 96 spielte außer Andre Hoffmann nur Zieler durch, der sich nach dem Schlusspfiff der vielen Autogrammwünsche kaum erwehren konnte. Da hatte er jedenfalls mehr zu tun als während des Spiels. Nach dem Abpfiff stellte Frontzeck seine 25-köpfige Reisegruppe für das morgen beginnende Trainingslager in Österreich vor. Nicht dabei sein werden außer dem verletzten Mike-Steven Bähre Torwart Timo Königsmann, Tim Dierßen und Vladimir Rankovic.

Hannover 96: Zieler – Sakai (46. Anton), Hoffmann, Schulz (46. Marcelo), Prib (60. Teichgräber) – Schmiedebach (60. Hirsch), Sané (60. Gülselam) - Bech (45. Sulejmani), Karaman (60. Dierßen), Klaus (46. Sarenren-Bazee) – Benschoß (60. Erdinc).

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zieler schreibt Europa ab
Foto: 96-Torwart Ron-Robert Zieler rechnet in der kommenden Spielzeit für Hannover 96 nicht mit einer Europacup-Qualifikation.

Nationaltorhüter Ron-Robert Zieler (26) rechnet in der kommenden Spielzeit für Hannover 96 nicht mit einer Europacup-Qualifikation seines Klubs. "Wir befinden uns in einem Umbruch, die nächste Saison kann noch einmal schwierig werden", sagt Zieler.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 08. Dezember 2016

Hannover 96 trainierte am 08. Dezember 2016 in der Vorbereitung auf das bevorstehende Spiel gegen den VfB Stuttgart

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr