Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Milosevic trainiert erstmals mit der Mannschaft

Neuzugang bei Hannover 96 Milosevic trainiert erstmals mit der Mannschaft

Er ist der letzte Neuzugang bei den "Roten" für die Rückrunde und soll die Defensive verstärken: Alexander Milosevic hat am Dienstag das erste Mal mit der Mannschaft von Hannover 96 trainiert und bildete dabei unter anderem ein Innenverteidigerpaar mit Christian Schulz.

Voriger Artikel
Alex Milosevic wechselt zu Hannover 96
Nächster Artikel
Wen sortiert Thomas Schaaf aus?

Erstmals beim Mannschaftstraining dabei: Neuzugang Milosevic (Mitte).

Quelle: Treblin

Hannover. Die "Roten" kamen beim Vormittagstraining am Dienstag etwa eine Viertelstunde später aus der Kabine. Dann ging es für den Neuen Alexander Milosevic und die an anderen Profis von Hannover 96 gleich munter los. Nach einem kurzen Aufwärmprogramm wählte Trainer Thomas Schaaf Spielformen, in denen zunächst Tempo und Ballsicherheit gefragt waren. Dann ging es um Spielaufbau und Abschluss, zwei Dinge, die beim Tabellenletzten in den Punktspielen seit Monaten komplett im Argen liegen.

Er ist der letzte Neuzugang bei den "Roten" und soll die Defensive verstärken: Alexander Milosevic hat am Dienstag das erste Mal mit Hannover 96 trainiert.

Zur Bildergalerie

Umstellungen hatte Schaaf da, aber auch beim abschließenden Trainingsspiel in der Abwehrkette vorgenommen:  Milosevic bildete bei dieser Spielform dabei ein Innenverteidiger-Pärchen mit Kapitän Christian Schulz, als Außenverteidiger fungierten Hiroko Sakai (rechts) und Edgar Prib. So ähnlich könnte die Viererkette auch am Sonnabend beim wichtigen Heimspiel gegen den FSV Mainz 05 (Anpfiff ist um 15.30Uhr) aussehen.  Auch das Sturmduo mit Hugo Almeida und Adam Szalai dürfte gegen die Rheinhessen so auflaufen. Umstellungen dürfte es hingegen noch im Mittelfeld geben. Denn es wäre schon überraschend, wenn Salif Sané, der zuletzt wegen einer Gelbsperre beim 0:3 in Leverkusen fehlte, nicht in der Anfangself stünde: Schaaf setzte gestern in der sogenannten A-Elf auf Andre Hoffmann, Hotaru Yamaguchi, Uffe Bech und Manuel Schmiedebach; Sané stand im B-Team. Aber bis Sonnabend sind es ja noch einige Tage hin.

Erstmals bekamen die 96-Fans übrigens Neuzugang Marius Wolf in Hannover zu Gesicht. Der Offensivspieler, der von 1860 München gekommen ist, hatte sich im Trainingslager in Belek verletzt und trainierte erstmals auf der Mehrkampfanlage - mit Ball und Fitmacher. Gefehlt haben Leon Andreasen, Hiroshi Kiyotake, Charlison Benschop, Oliver Sorg, Felix Klaus und Timo Königsmann.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
„Kommt ins Stadion und unterstützt die Mannschaft“
Foto: Pokalheld Jörg Sievers wünscht sich positive Energie für 96. Die soll von den Fans kommen.

Nur etwa 30.000 Zuschauer wollen bisher die Partie von Hannover 96 gegen Mainz am Sonnabend sehen. Für Pokalheld Jörg Sievers Grund genug, sich mit einem flammenden Appell an die Fans zu wenden: „Kommt ins Stadion und unterstützt die Mannschaft“, so seine Botschaft.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr