Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Auch Yamaguchi verlässt Hannover 96

Fußball Auch Yamaguchi verlässt Hannover 96

Noch ein Abgang: Hannover 96 plant in der 2. Fußball-Bundesliga ohne den Japaner Hotaru Yamaguchi. Der 25 Jahre alte Mittelfeldspieler kehrt zum japanischen Zweitligisten Cerezo Osaka zurück.

Voriger Artikel
Egestorf gegen Hoffenheim, 96 in Offenbach
Nächster Artikel
"Wir wollen uns noch verstärken"

Kehrt zu Cerezo Osaka zurück: Hotaru Yamaguchi verlässt Hannover 96.

Quelle: Archiv

Hannover. Beide Vereine einigten sich auf den Wechsel. Yamaguchi war im vergangenen Januar nach Hannover gekommen und absolvierte für den Bundesliga-Absteiger sechs Partien. "Als japanischer A-Nationalspieler hätte er sicher die Qualität für die 2. Liga mitgebracht. Hotaru wollte aber unbedingt zurück nach Japan", teilte 96-Manager Martin Bader am Sonntag mit.

Der Abstieg in die 2. Bundesliga trifft Hannover 96: Einige Topspieler werden den Verein wohl verlassen. Eine Übersicht.

Zur Bildergalerie

"Ich bin im Winter großartig in Hannover aufgenommen worden. Es hat mir viel Spaß gemacht, für diesen tollen Verein zu spielen und eine neue Mentalität kennenzulernen. Ich habe mich aber dazu entschieden, wieder dichter an meiner Familie und meinem gewohnten Umfeld leben zu wollen", wird Yamaguchi auf der Homepage von Hannover 96 zitiert.

dpa/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr