Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Rafati pfeift Abschiedsspiel für Cherundolo

Hannover 96 Rafati pfeift Abschiedsspiel für Cherundolo

Babak Rafati gibt ein kurzes Comeback auf dem Fußballplatz. Der frühere Bundesliga-Schiedsrichter leitet am Sonntag das Abschiedsspiel für Steven Cherundolo in der HDI-Arena.

Voriger Artikel
Es passt bei den „Roten“
Nächster Artikel
Neue Sitznachbarn für die Nordkurve

Pfeift das Cherundolo-Abschiedsspiel: Babak Rafati.

Quelle: dpa

Hannover. Der in Hannover lebende Babak Rafati hatte seine Schiedsrichter-Karriere nach einem Suizidversuch wegen Depressionen im November 2011 beendet. Steven Cherundolo, der das Ende seiner Laufbahn nach 302 Bundesliga-Spielen wegen Knieproblemen im Frühjahr angekündigt hatte, wir am Sonntag um 14 Uhr mit einem Abschiedsspiel geehrt. Zu der Partie hat der US-Amerikaner frühere Teamkollegen wie Jiri Stajner, Jan Simak, Otto Addo, Fabian Gerber und Sergio Pinto eingeladen. „Bei den Trikotgrößen gab es Probleme. Einige Spieler haben zugelegt“, berichtete Cherundolo schmunzelnd.

Er ist ein Liebling der Fans: 96-Kapitän Steven Cherundolo. Die schönsten Bilder seiner Karriere.

Zur Bildergalerie

Die Partie ist auf 2 x 20 Minuten angesetzt. Das Spiel, dessen Erlös zur Hälfte einem guten Zweck gespendet wird, ist eingebettet in die Saisoneröffnung von Hannover 96. Das Team von Trainer Tayfun Korkut trifft um 15.30 Uhr in einem Testspiel auf Lazio Rom. „Wir werden die Partie mit Cherundolo beginnen“, kündigte Korkut an. „Ich traue mir auch fünf Minuten zu“, entgegnete der langjährige 96-Kapitän. Der Club erwartet mehr als 20 000 Zuschauer. Bei Lazio ist das Mitwirken von Weltmeister Miroslav Klose fraglich.

dpa/frs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Cherundolo verabschiedet

Gelungene Saisoneröffnung für Hannover 96: Marcelo (22.) und Lars Stindl (40., 74.) schießen die „Roten“ gegen Lazio Rom zum Sieg. Ledesma verkürzte zwischenzeitlich auf 2:1 (66.). Weltmeister Miroslav Klose sitzt bei den Gästen zunächst nur auf der Bank. Zuvor wurde Steven Cherundolo verabschiedet.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: Hannover 96 gegen 1860 München

Hannover 96 setzte sich am Sonntag nach einem souveränen Auftritt völlig verdient mit 2:0 (0:0) bei 1860 München durch. Die Spieler in der Einzelkritik.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
14. September 2016 - Heiko Rehberg in Allgemein

96-Profi Salif Sané droht eine Sperre von fünf Spielen. Der Fußball-Zweitligist hat allerdings Einspruch gegen die vom DFB-Kontrollausschuss beantragte Strafe nach der Roten Karte gegen Dynamo Dresden eingelegt.

mehr