Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Benefizspiel mit Mertesacker und Pocher in Hannover

Spitzensport trifft Prominenz Benefizspiel mit Mertesacker und Pocher in Hannover

„Best of Mertesacker & Pocher“ treffen auf „Friends of Robert Enke“: Am Montag um 16 Uhr wird am Bischofsholer Damm das von der Per Mertesacker Stiftung organisierte Benefizspiel angepfiffen. Auf dem Platz stehen dabei unter anderem Hanno Balitsch, Arnold Bruggink, Walter Junghans und Pierre van Hooijdonk.

Voriger Artikel
Noch kein Neuzugang bei Hannover 96
Nächster Artikel
Hannover 96 spielt im DFB-Pokal gegen FC Anker Wismar

Per Mertesacker (rechts) und Oliver Pocher stehen bei dem Benefizspiel wieder zusammen auf dem Platz.

Quelle: Florian Petrow

Hannover. Erst ein Kurzbesuch, Pfingstmontag dann ein Kurzauftritt: Per Mertesacker, bei Hannover 96 zum Fußball-Nationalspieler gereift, ist wieder in der Stadt. Den ersten Teil seiner Stippvisite – eine Pressekonferenz im Sheraton Pelikan Hotel – erledigte der Pattenser in Bremer Diensten am Freitag ähnlich abgeklärt und routiniert, wie man es von seinen Auftritten auf dem Platz kennt. Teil zwei hingegen verspricht aufregend zu werden: Am Montag um 16 Uhr (Vorprogramm ab 13.30 Uhr) wird am Bischofsholer Damm das von der Per Mertesacker Stiftung organisierte vierte Benefizspiel angepfiffen, dabei trifft die Mannschaft mit dem vielversprechenden Namen „Best of Mertesacker & Pocher“ auf das Team „Friends of Robert Enke“.

Man kann in diesem Fall auch sagen: Spitzensport und Prominenz finden sich zusammen, um Gutes zu tun. Etwa 100.000 Euro erhoffen sich die Organisatoren vom Kick im Kalweit-Stadion; Nutznießer wird auch die Robert-Enke-Stiftung sein. „Das Wichtigste ist dabei, für einen guten Zweck zu spielen – und das vor hoffentlich vielen Zuschauern“, sagte Mertesacker. Damit diese auf ihre Kosten kommen, könnten die Fußballregeln auch mal außer Kraft gesetzt werden, meinte er augenzwinkernd. Der 26-Jährige will auf jeden Fall auf dem Platz mitmischen, auch wenn er durch eine Fersenverletzung derzeit gehandicapt ist. Für alle Fälle steht Bruder Timo (23) parat. „Er hat die gleiche Größe und den gleichen Laufstil und von mir ja einiges gelernt“, sagte der Nationalspieler mit einem Lächeln im Gesicht.

Beide Teams bieten allerhand Prominenz auf: An Mertesackers Seite sind dies unter anderem seine Bremer Kollegen Marko Marin und Clemens Fritz, dazu der frühere Werderaner Ivan Klasnic. Eine Auflaufgarantie hat der Komiker Oliver Pocher ebenso wie der Musiker Rainer Schumann. Auf der anderen Seite wollen unter der Regie von Trainer Ewald Lienen unter anderem Michael Tarnat (zusammen mit Sohn Niklas), Hanno Balitsch, Arnold Bruggink, Marco Villa, Walter Junghans und Pierre van Hooijdonk sowie Buchautor und Journalist Ronald Reng für Unterhaltung und viele Tore sorgen.

Am 20. Juni 2009, als „Mertesacker & Pocher“ an gleicher Stelle auf ein von Philipp Lahm zusammengestelltes Team trafen, hieß es 11:8 nach Elfmeterschießen – für Mertesackers Riege. Ihr Tor hütete damals Robert Enke, dem am Montag viele Gedanken gelten werden. Für Per Mertesacker ist dies auch der Grund, dass dieses Benefizspiel ein anderes sein wird als die drei vorausgegangenen.

Eintrittskarten zum Preis von 10 und 6 Euro gibt es im Vorverkauf am Sonnabend in allen Läden von BASE/E-Plus sowie Sonnabend und Sonntag von 8 bis 19 Uhr am Kalweit-Stadion.

Aufstellung:

Team "Best of Mertesacker & Pocher": Jörg Sievers, Rainer Schumann, Per Mertesacker, Guido Cantz, Matze Knop, Cenk Tosun, Clemens Fritz, Oliver Pocher, Wolfgang Rolff, Marko Marin, Ivan Klasnic

Team "Friends of Robert Enke": Walter Junghans, Michael Tarnat, Andreas Bergmann, Hanno Balitsch, Richard Golz, Nebojsa Krupnikovic, Marco Villa, Ronald Reng, Arnold Bruggink, Thomas Christiansen, Pierre van Hooijdonk

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fußball für guten Zweck
Alle haben Spaß, alle sind gut gelaunt: Initiator Per Mertesacker lässt sich vom Publikum feiern.

Dass Ewald Lienen ein großer Trainer ist, zeigte sich am Montagnachmittag gleich mehrmals. Der ehemalige Coach von Hannover 96 führte das Team „Friends of Robert Enke“ zu einem 14:13-Erfolg nach Elfmeterschießen gegen die Auswahl von „Mertesacker & Pocher“, wechselte sich bei dem Benefizspiel selbst als rechten Verteidiger ein und glänzte als sicherer Elfmeterschütze.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.