Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Bleibt Schaaf auch bei einem Abstieg von 96?

Aussage im "Sportclub" Bleibt Schaaf auch bei einem Abstieg von 96?

An eine Rettung von Hannover 96 glaubt kaum noch jemand. Trainer Thomas Schaaf will anscheinend auch im Fall eines Abstiegs bei den "Roten" weitermachen. So kann man seine Aussage am Sonntagabend im "Sportclub" des NDR verstehen.

Voriger Artikel
Das war’s!
Nächster Artikel
Hannover 96 siegt vor mickriger Kulisse

Bleibt er bei einem Abstieg in Hannover? Thomas Schaaf geht davon aus, dass er noch einen Vertrag bis 2017 bei den "Roten" hat.

Quelle: dpa/Archiv

Hannover. Für Schaaf ist die Mannschaft noch nicht abgestiegen. Im Fußball passiere immer eine Menge. Allerdings sagte er auch klar und deutlich, dass die Situation für 96 "sehr, sehr schlecht" aussehe.

Hannover 96 beim SV Werder Bremen: Die Spieler der "Roten" in der Einzelkritik.

Zur Bildergalerie

Auf die Frage nach seiner Zukunft betonte Schaaf, dass beide Seiten die Möglichkeiten hätten, sich nach einem möglichen Abstieg zusammenzusetzen und zu sagen: "Lass uns mal drüber reden." Schaaf sagte weiter: "Ich gehe davon aus, dass ich noch eineinhalb Jahre Vertrag in Hannover habe." Das lässt sich so interpretieren, dass er auch im Fall eines Abstiegs in Hannover bleiben will.

Nordderby und Abstiegskampf: Im Weserstadion empfängt Werder Bremen Hannover 96.

Zur Bildergalerie

sbü/r

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
96-Niederlage
„Die Art und Weise, wie wir die Tore bekommen, ist fahrlässig“: Das sagte 96-Trainer Thomas Schaaf über seine Mannschaft nach dem 1:4 in Bremen. Auch Kapitän Christian Schulz (großes Bild) gehörte zu den sieben Zuschauern, die Werders Claudia Pizarro beim 2:0 beobachteten. Fotos: Sielski (3), Sky

Es war ein Spiel mit einer Szene, die symptomatisch für den derzeitigen Zustand von Hannover 96 ist, es hätte nur noch gefehlt, dass sie den Bremern applaudieren: Die "Roten" beenden mit dem 1:4 im Nordderby bei Werder alle Hoffnungen auf den Klassenerhalt.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 22.9.

Keine Trainingspause nach dem Karlsruhe-Sieg: Auf der Mehrkampfanlage und auf dem Fahrrad trainierten die 96-Profis am Donnerstag.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
14. September 2016 - Heiko Rehberg in Allgemein

96-Profi Salif Sané droht eine Sperre von fünf Spielen. Der Fußball-Zweitligist hat allerdings Einspruch gegen die vom DFB-Kontrollausschuss beantragte Strafe nach der Roten Karte gegen Dynamo Dresden eingelegt.

mehr