Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Cherundolo fehlt beim Mannschaftstraining

Kapitän von Hannover 96 Cherundolo fehlt beim Mannschaftstraining

Sein angeblicher Hexenschuss sorgte am Wochenende für Wirbel bei Hannover 96. Am Mittwoch fehlt Steven Cherundolo nun beim Training der Roten – wegen Knieproblemen, heißt es bei 96. Auch Leon Andreasen lässt das Mannschaftstraining aus.

Voriger Artikel
Vinicius als Zaungast bei den „Roten“
Nächster Artikel
Der nächste Schritt

Steven Cherundolo lässt das Training am Mittwoch aus.

Quelle: Ulrich zur Nieden /Archiv

Hannover 96. Beim Mannschaftstraining von Hannover 96 fehlten am Mittwochvormittag gleich zwei prominente Gesichter: Steven Cherundolo und Leon Andreasen. Während der dänische Mittelfeldspieler wegen leichter Probleme an der Wade pausiert, aber bereits am Donnerstag wieder ins Training einsteigen soll, scheint die Situation um Cherundolo noch unklar: Den 34-jährigen Kapitän plagen wohl wieder Knieschmerzen. Nach HAZ-Informationen trainiert Cherundolo nur individuell. Ob er am Donnerstag wieder einsteigen kann, ist derzeit unklar.

bf/zys

Bilder vom heutigen Training:

Jugend forscht: Am Mittwoch waren die beiden 96-Toptalente Tim Dierßen und Valmir Sulejmani im Mannschaftstraining mit dabei. Die beiden 17-Jährigen sollen von nun an ständig mit den Profis trainieren.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Roter Platz

Hannover 96 bleibt das Verletzungspech treu. Jetzt kommt ein neues, fieses Leiden hinzu, eines aus der Bureaulogie: der hannoversche Hexenschuss. Erwischt hat es Steven Cherundolo.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 5. Januar
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
2. Januar 2017 - Heiko Rehberg in Die Roten

Erst einmal das Wichtigste: Der Rote Blog wünscht allen 96-Fans ein gutes, erfolgreiches Jahr 2017. Und dass wir alle im Mai so jubeln können wie auf unserem Bild Martin Harnik mit den Kollegen Noah-Joel Sarenren-Bazee und Marvin Bakalorz.

mehr