Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Albornoz startet mit Lauftraining

Hannover 96 in Saalfelden Albornoz startet mit Lauftraining

Nach dem ereignisreichen Wochenende nimmt Hannover 96 im österreichischen Saalfelden am Montagnachmittag wieder das Training auf. Miiko Albornoz startete nach der Copa America überraschend schon am Montag in Saalfelden. Einer war indes nicht beim Training: Kapitän Christian Schulz plagt der Oberschenkel.

Voriger Artikel
Schön ist nur die Kulisse
Nächster Artikel
Kids jubeln den 96-Profis zu

Am Nachmittag steht wieder eine Trainingseinheit auf dem Programm.

Quelle: Petrow

Saalfelden. Miiko Albornoz hat entgegen erster Meldungen das Training bei den "Roten" bereits überraschend am Montag aufgenommen. Der Chilene, der mit seiner Nationalmannschaft die Copa America gewonnen hatte, hatte von Hannover 96 wegen der Südamerika-Meisterschaft, die bis weit in die Sommerpause hinein dauerte, verlängerten Urlaub bekommen. Am Montagnachmittag kam der Linksverteidiger im Mannschaftshotel Gut Brandlhof in Saalfelden an und nahm bereits das Lauftraining mit Coach Timo Rosenberg auf.

Nach dem Wochenende trainieren die "Roten" im Trainingscamp in Saalfelden fleißig weiter. Überraschung: Miiko Albornoz hat entgegen erster Meldungen das Training bei den "Roten" bereits am Montag aufgenommen.

Zur Bildergalerie

Kapitän Schulz radelt

Für Kapitän Christian Schulz fällt die Nachmittagseinheit (vormittags war Behandlung, aber kein Training auf dem Platz) am Montag indes aus. Schulz war derweil mit dem Rad unterwegs. Der 32-Jährige war beim 0:0 gegen Hull City zur Halbzeit wegen einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt worden. "Ich denke, die Verletzung ist nicht so schlimm", sagte 96-Trainer Michael Frontzeck. "Wir wollen ihn aber ein wenig aus der Belastung nehmen."

Unser Reporter Jörg Grußendorf ist mit 96 nach Österreich gereist und berichtet laufend aktuell vom Geschehen auf und neben dem Platz.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Innenverteidiger von Hannover 96
Foto: Innenverteidiger Felipe ist im Ranking der Innenverteidiger aufgestiegen - auch, weil er bisher verletzungsfrei geblieben ist.

Der Brasilianer Felipe hat sich bei 96-Trainer Michael Frontzeck in den Vordergrund gespielt - und sitzt damit den designierten Stammspielern Christian Schulz und Marcelo im Nacken. André Hoffmann hingegen braucht wohl noch etwas Geduld. „Er ist acht, neun Monate weg gewesen und braucht noch eine Weile“, sagte Frontzeck.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 08. Dezember 2016

Hannover 96 trainierte am 08. Dezember 2016 in der Vorbereitung auf das bevorstehende Spiel gegen den VfB Stuttgart

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr