Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Hannover 96 trifft auf Fortuna Düsseldorf

Zweite Runde des DFB-Pokals Hannover 96 trifft auf Fortuna Düsseldorf

Es geht in die zweite Runde des DFB-Pokals. Nach dem erfolgreichen Spiel der "Roten" gegen die Offenbach Kickers (3:2 n.V.) folgt nun der nächste Gegner. Das Los hat für Hannover 96 als nächsten Gegner Fortuna Düsseldorf gezogen.

Voriger Artikel
Die Einzelkritik: Sané souverän, Gueye sauer
Nächster Artikel
Sané ist aus dem 96-Team nicht wegzudenken
Quelle: dpa (Symbolbild)

München. Titelverteidiger FC Bayern München empfängt in der zweiten Runde des DFB-Pokals den Liga-Konkurrenten FC Augsburg. Der Fußball-Rekordmeister bekam das Heimspiel in einer ARD-Show nach Mitternacht zugelost. "Ich bin sehr glücklich damit, wir müssen nicht darüber reden, dass wir das gewinnen müssen", sagte Bayern-Spieler Mats Hummels. Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff zog als Losfee zudem das Duell zwischen Borussia Dortmund und Zweitligist Union Berlin.

Spannung versprechen die Partien 1. FC Köln gegen 1899 Hoffenheim, 1. FC Nürnberg gegen den FC Schalke 04 und der FC St. Pauli gegen Hertha BSC. Drittligist Sportfreunde Lotte, der Werder Bremen in Runde eins besiegt hatte, empfängt Bayer Leverkusen.

Im Vorjahr schied Lotte zum Auftakt gegen den Werksclub aus. Regionalligist FC Astoria Walldorf, der zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in der 2. Runde antritt, spielt gegen Darmstadt. Drittligist Hallescher FC empfängt den Hamburger SV. Die zweite Hauptrunde findet am 25. und 26. Oktober statt. 16 Spiele werden in der zweiten Runde ausgetragen. Das Finale findet am 27. Mai 2017 im Berliner Olympiastadion statt.

Alle Begegnungen (nach Ligen sortiert) im Überblick:

BUNDESLIGA - BUNDESLIGA

1. FC Köln - 1899 Hoffenheim

Bayern München - FC Augsburg

Eintracht Frankfurt - FC Ingolstadt

BUNDESLIGA - 2. BUNDESLIGA

1. FC Nürnberg - Schalke 04

Borussia Dortmund - Union Berlin

SC Freiburg - SV Sandhausen

1. FC Heidenheim - VfL Wolfsburg

FC St. Pauli - Hertha BSC

Borussia Mönchengladbach - VfB Stuttgart

SpVgg Greuther Fürth - FSV Mainz 05

2. BUNDESLIGA - 2. BUNDESLIGA

Hannover 96 - Fortuna Düsseldorf

Dynamo Dresden - Arminia Bielefeld

Würzburger Kickers - 1860 München

BUNDESLIGA - 3. LIGA

Hallescher FC - Hamburger SV

Sportfreunde Lotte - Bayer Leverkusen

BUNDESLIGA - REGIONALLIGA

FC Astoria Walldorf - Darmstadt 98

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr