Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Abel Xavier wird Trainer von Mosambik

Ehemaliger 96-Verteidiger Abel Xavier wird Trainer von Mosambik

Der frühere Hannover-96-Profi Abel Xavier (43) wird Trainer der Fußball-Nationalmannschaft von Mosambik. Das gab Verbandspräsident Alberto Simango Junior laut lokalen Medien am Montag in der Hauptstadt Maputo bekannt. Der Portugiese, der eine doppelte Staatsbürgerschaft besitzt, kehrt damit in sein Geburtsland zurück.

Voriger Artikel
Siebenmal siegen – und 96 bleibt drin
Nächster Artikel
Schaaf will die Defensive stärken

Fiel in Hannover mehr durch seine Haarpracht als durch sein Zweikampfverhalten auf: Abel Xavier.

Quelle: Archiv

Der in Mosambik geborene 20-malige portugiesische Nationalspieler, der in seiner aktiven Zeit durch hellblond gefärbte Haare auffiel, war als Fußballer ein Weltenbummler. Neben seinem Kurzaufenthalt in Hannover im Jahr 2004 lief der Verteidiger unter anderem in Italien, England, den Niederlanden und den USA auf. Als Coach war er bislang nur in unterklassigen portugiesischen Klubs tätig.

sid

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 22.9.

Keine Trainingspause nach dem Karlsruhe-Sieg: Auf der Mehrkampfanlage und auf dem Fahrrad trainierten die 96-Profis am Donnerstag.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
14. September 2016 - Heiko Rehberg in Allgemein

96-Profi Salif Sané droht eine Sperre von fünf Spielen. Der Fußball-Zweitligist hat allerdings Einspruch gegen die vom DFB-Kontrollausschuss beantragte Strafe nach der Roten Karte gegen Dynamo Dresden eingelegt.

mehr