Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Blick auf das Team hinter Hannover 96

Kennen Sie den? Ein Blick auf das Team hinter Hannover 96

Wer kümmert sich bei Hannover 96 um Wehwehchen, wer fährt den Bus der „Roten“? Volker Wiedersheim blickt auf das Team hinter dem Team.

Voriger Artikel
Entwarnung bei verletztem 96-Stürmer Abdellaoue
Nächster Artikel
Kowalczuk: „Ich bin einer der Pioniere“

Die Busfahrer Mirko Liesebach (rechts) und Karsten Wolf fahren das Team zweimal täglich zur Trainingsanlage.

Quelle: Florian Petrow

Vila Nova de Cacela. Das Trainingslager des Fußball-Bundesligisten Hannover 96 bedeutet nicht nur für die Spieler eine Strapaze. Auch für das Team hinterm Team bedeuten die elf Tage teils Knochenarbeit. Es umfasst außer Chefcoach Mirko Slomka, seinen Kotrainern Norbert Düwel, Nestor El Maestro, Torwarttrainer Jörg Sievers und Fitnesscoach Edward Kowalczuk noch zwölf weitere Spezialisten und Helfer, die die „Roten“ auf Touren bringen. Wir stellen sie vor.

Ralf Blume , Physiotherapeut: Der Chefkneter der „Roten“ legt bei praktisch jedem 96er mindestens einmal am Tag Hand an. Kümmert sich auch etwa um Beckenschiefstände, die bei der hohen Belastung im Trainingslager am Ende des Tages bei fast jedem Spieler auftreten, damit daraus keine muskulären Probleme entstehen.

Zur Bildergalerie


Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Keine Oberschenkelblessur
Foto: Mohammed Abdellaoue hatte sich im 96-Trainingslager in Portugal noch einmal genauer untersuchen lassen.

Glück im Unglück für Mohammed Abdellaoue: Der Stürmerstar von Hannover 96 muss doch keine längere Pause befürchten. Bei einer genaueren Untersuchung entpuppte sich seine Oberschenkelblessur als Zerrung, ein Muskelschaden wurde ausgeschlossen.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.