Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kapitän Schulz kämpft wenigstens

Einzelkritik Kapitän Schulz kämpft wenigstens

Sie haben nicht schlecht angefangen, sind aber in der zweiten Hälfte völlig untergegangen: Für Hannover 96 gab es beim Heimspiel gegen Wolfsburg nichts zu holen. Das zeigt sich auch in der Einzelkritik – Zieler bewahrte das Team vor weiteren Gegentoren, Kiyotakes Ideen fanden keine Abnehmer.

Voriger Artikel
Dieser Tritt tut 96 richtig weh
Nächster Artikel
Abhaken und weitermachen

Enttäuschung macht sich bei den 96-Profis breit.

Quelle: dpa
Die Spieler von Hannover 96 in der Einzelkritik nach dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg.

Die Spieler von Hannover 96 in der Einzelkritik nach dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Raketen auf 96-Trainerbank
Mehrere Leuchtraketen wurden in Richtung der 96-Bank abgeschossen.

Nicht nur das Spiel erhitzte die Gemüter: Beim Derby zwischen 96 und dem VfL Wolfsburg sorgten Gästefans für eine skandalöse Szene. Sie schossen Raketen in Richtung der Bank von Hannover 96. Deutliche Worte fand 96-Trainer Thomas Schaaf: „Das kann kein Fan sein. Wer sowas macht, ist schwach im Kopf.“

mehr
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 08. Dezember 2016

Hannover 96 trainierte am 08. Dezember 2016 in der Vorbereitung auf das bevorstehende Spiel gegen den VfB Stuttgart

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr