Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Fällt Sobiech gegen Aue wegen
 Knieproblemen aus?

Zweite Liga Fällt Sobiech gegen Aue wegen
 Knieproblemen aus?

Der nächste Gegner von Hannover 96 reist mit Personalsorgen zum Zweitligaspiel am Sonnabend an. Bei Hannover 96 fehlte dagegen am Dienstag Stürmer Artur Sobiech im Training, ihn plagten Knieprobleme. Sein Einsatz ist noch unsicher.  Sarenren-Bazee
 drängt gegen Aue in die Startelf.

Voriger Artikel
Drei 96-Ultras wegen Banner angeklagt
Nächster Artikel
„Du musst erst die Tür aufmachen, um durchzugehen“

Hannover bereitet sich auf das Heimspiel am Sonnabend vor.

Quelle: Florian Petrow

Hannover. Auch am Dienstag drückte Trainer Daniel Stendel wieder aufs Tempo und verlangte seinen Spielern bei der Trainingseinheit am Vormittag eine Menge ab. Nach den bisherigen Länderspielpausen ist Hannover 96 zweimal mit einer Niederlage gestartet (zu Hause gegen Dresden und bei Union Berlin), das soll den „Roten“ nicht noch einmal passieren.

Hannover 96 bereitet sich am Dienstag auf das Spiel am Sonnabend gegen Erzgebirge Aue vor.

Zur Bildergalerie

Ein Sieg am Sonnabend im Heimspiel gegen Erzgebirge Aus (13 Uhr) ist Pflicht für den Fußball-Zweitligisten, um den Abstand zu den Aufstiegsplätzen nicht größer werden zu lassen.
Für das Spiel gegen den Drittletzten der Liga zeichnet sich ab, dass es Veränderungen in der 96-Startelf geben wird. Unsicher ist der Einsatz von Artur Sobiech. Der Stürmer konnte gestern nicht trainieren, eine leichte Kniereizung setzte den Polen außer Gefecht. Ob Sobiech heute (10 Uhr) wieder trainieren kann, ist fraglich. „Wir müssen von Tag zu Tag schauen“, sagt 96-Pressesprecher Christian Bönig. Besser sieht es bei Waldemar Anton aus, den zuletzt Oberschenkelprobleme plagten. Am Dienstag stieg der Defensivspieler wieder ins Mannschaftstraining ein und steht auch für die Partie gegen Aue zur Verfügung.

Vor seinem Startelf-Debüt in dieser Saison steht Noah-Joel Sarenren-Bazee. Der 20-Jährige hinterließ beim Testspielsieg gegen Carl Zeiss Jena lange Zeit einen guten Eindruck und zeigt auch im Training, dass wieder mit ihm zu rechnen ist. Sollte Sobiech ausfallen, wäre der Außenstürmer gegen Aue erste Wahl.     

Personalsorgen bei Erzgebirge Aue

Beim Gegner Erzgebirge Aue – derzeit 16. der Zweitliga-Tabelle – sind die Personalsorgen größer. Mittelfeldspieler Simon Handle muss in dieser Woche wegen eines Muskelfaserrisses im linken Oberschenkel aussetzen, dazu trainiert Simon Skarlatidis mit einer Zerrung im Oberschenkel derzeit nur individuell. Dazu ist der Einsatz des noch angeschlagenen Fabio Kaufmann unsicher.

Zudem sind derzeit noch die beiden Auswahlspieler Dimitrij Nazarov (Aserbaidschan) und Pascal Köpke (Deutschland U21) mit ihren Länderteams unterwegs. "Ich weiß nicht, in welchem Zustand Köpke und Nazarov von ihren Länderspielpausen zurückkehren", sagte Trainer Pavel Dotchev der "Bild"-Zeitung.

sbü/lni/Purbs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Weltmeister in Hannover
Profiboxer Marco Huck bestreitet am Sonnabend in Hannover den 44. Profikampf seiner Karriere.

„Bei mir ist Spektakel im Ring programmiert“: Marco Huck boxt am Sonnabend in der Tui-Arena um den WM-Titel. Im HAZ-Interview spricht er über den Kampf, seine Liebe zu Hannover – und Krokodile.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Kaiserslautern

So waren die "Roten" gegen den 1. FC Kaiserslautern in Form.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
2. Januar 2017 - Heiko Rehberg in Die Roten

Erst einmal das Wichtigste: Der Rote Blog wünscht allen 96-Fans ein gutes, erfolgreiches Jahr 2017. Und dass wir alle im Mai so jubeln können wie auf unserem Bild Martin Harnik mit den Kollegen Noah-Joel Sarenren-Bazee und Marvin Bakalorz.

mehr