Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -4 ° Sprühregen

Navigation:
Zieler sitzt in Leicester wohl nur auf der Bank

Ex-96-Torwart Zieler sitzt in Leicester wohl nur auf der Bank

Im Sommer hat Ron-Robert Zieler von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch gemacht und ist zum englischen Meister Leicester City gewechselt. Doch zum Saisonauftakt am Sonnabend bei Hull City droht dem ehemaligen Keeper von Hannover 96 nur der Platz auf der Bank.

Voriger Artikel
Füllkrug ist zurück im Mannschaftstraining
Nächster Artikel
96 erwartet 35.000 Fans gegen Greuther Fürth

Sitzt zum Saisonstart für Leicester City nur auf der Bank: Ron-Robert Zieler.

Quelle: dpa/Archiv

Hannover/Leicester. In der vergangenen Saison wurde Leicester City überraschend englischer Meister. Der befürchtete Ausverkauf im Team blieb bis auf den Abgang von Mittelfeldstratege Kanté aus. Stattdessen hat sich das Team auch mit Hinblick auf die Champions-League-Saison verstärkt. Der Einkauf von 96-Torwart Zieler war bei einer festgeschriebenen Ablösesumme von 3,5 Millionen Euro geradezu ein Schnäppchen.

Hannovers Torwart Ron-Robert Zieler schaffte es in kürzester Zeit zum Stammkeeper bei den "Roten" und zog dann auch noch als Nummer 3 in den Kader der Nationalelf ein. Nächste Woche feiert der gebürtige Kölner seinen 24. Geburtstag.

Zur Bildergalerie

Doch Zieler kommt in Leicester kaum vor, Kaspar Schmeichel scheint als erster Torwart gesetzt: Ebenso wie Trainer Claudio Ranieri verlängerte er seinen Vertrag langfristig. Schmeichel ist einer der Helden beim Titelgewinn. Zwar hat sich Trainer Ranieri noch nicht zur Startelf geäußert, aber die englischen Medien gehen davon aus, dass Schmeichel Sonnabend zum Liga-Auftakt im Tor stehen wird. Für die Fans ist die Sache noch klarer: In einer Online-Umfrage der Lokalzeitung Leicester Mercury liegt Schmeichel mit 96 Prozent klar vor Zieler.

Immerhin ist es möglich, dass Zieler in den Champions-League-Spielen zum Einsatz kommt. Es wäre das Modell, mit dem Barcelona-Torwart Marc-André Ter Stegen – immerhin auch deutscher Nationaltorwart – in der vergangenen Saison zu Einsätzen kam.

Nach seinem Abgang von 96 hatte Zieler in einem Interview gesagt, dass er aus der "Wohlfühlzone" Hannover herauswollte. Das dürfte ihm gelungen sein.

sbü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Erstes Heimspiel

Hanover 96 erwartet zum ersten Heimspiel der Saison am Sonntag gegen Greuther Fürth 35.000 Fans. Ob Salif Sané auflaufen kann, ist fraglich. Sein Einsatz ist weiterhin fraglich, auch am Freitag konnte er nicht trainieren.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Hannover 96 trainiert am 29. November 2016

Bei Minusgraden hat das Team von Hannover 96 um Daniel Stendel am Dienstag den 29.November 2016 trainiert.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr