Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
96 lädt Flüchtlinge zu Stuttgart-Spiel ein

Kostenloser Eintritt 96 lädt Flüchtlinge zu Stuttgart-Spiel ein

Hannover 96 lädt alle Bewohner der Flüchtlingsunterkünfte in der Landeshauptstadt ein, sich das nächste Heimspiel gegen den VfB Stuttgart am 23. September im Stadion anzusehen. Alle würden dafür Ticket erhalten und auch im Stadion mit Getränken versorgt, schreibt der Verein auf seiner Homepage.

Voriger Artikel
Ein tollpatschiger Rekord
Nächster Artikel
96-Hoffnungen ruhen auf Kiyotake

Hannover. Der Fußball-Bundesligaclub Hannover 96 reagiert mit einer weiteren Benefizaktion auf das Schicksal der hier ankommenden Flüchtlinge. Unter dem Motto „Hannover ist bunt!“ spricht der Verein eine offene Einladung an alle Bewohner in den mehr als 30 städtischen Unterkünften aus, das Heimspiel der „Roten“ gegen den VfB Stuttgart zu besuchen. Die Partie wird am Mittwoch, 23. September, um 20 Uhr in der Arena am Maschsee angepfiffen, die erwartungsgemäß bei einer solchen Paarung an einem Wochentag nicht ausverkauft sein wird. Man wolle zeigen, dass die Menschen in Hannover und bei 96 willkommen sind, teilt Clubchef Martin Kind dazu mit und verweist auf die ersten Zeilen der Vereinshymne: „Niemals allein ...“. Der Verein werde allen Interessierten Tickets für die Partie und im Stadion Getränke zur Verfügung stellen. Zuvor hatten die „Roten“ bereits bei einer weiteren Aktion Flüchtlingen Trikots und Fußbälle übergeben.

Vorreiter ist 96 allerdings mit seinem Engagement nicht. Der einstige große Stadtrivale Arminia am Bischofshol hat bereits am vergangenen Wochenende rund 100 Flüchtlinge zum Heimspiel eingeladen und ebenfalls mit einem Imbiss und Getränken versorgt, wie Vorstand Frank Willig berichtet. Die Besucher – unter anderem aus der Unterkunft auf der alten Bult direkt gegenüber des Stadions – sahen einen munteren 3:1-Heimsieg gegen den SSV Jeddeloh.     

sbü/lok

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Felipe im Pech
Felipe verursacht Elfmeter Nummer zwei, Ron-Robert Zieler (r.) mag es nicht glauben.

Hannover 96-Verteidiger Felipe hat im Spiel gegen Borussia Dortmund am Sonnabend einen rabenschwarzen Tag - einen Vorwurf macht ihm allerdings keiner.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr