23°/ 10° wolkig

Navigation:
Hinweis nicht mehr anzeigen
Drei „Rote“ wieder im Training
Mehr aus Hannover 96

Hannover 96 Drei „Rote“ wieder im Training

Rechtzeitig vor dem Pflichtspielauftakt am Sonntag im DFB-Pokal bei Victoria Hamburg sind bei Hannover 96 drei Profis ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

Voriger Artikel
Glanzlose Generalprobe gegen Halle
Nächster Artikel
Drei Sorgen weniger

 Lars Stindl, Edgar Prib und Leonardo Bittencourt (hier rechts) sind wieder im Spiel nach Verletzungspause.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Hannover. Lars Stindl, Edgar Prib und Leonardo Bittencourt nahmen nach Verletzungspausen am Dienstag wieder an der Übungseinheit des Fußball-Bundesligisten teil. Stindl und Prib hatten zuletzt noch beim 1:0-Sieg im Testspiel in Halle am Montag pausiert, Bittencourt konnte sogar mehrere Wochen nicht voll trainieren. Zu den weiter fehlenden Profis gehören Kapitän Steven Cherundolo, Didier Ya Konan, Felipe und Franca.

dpa

Voriger Artikel Voriger Artikel
Nächster Artikel Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hannover 96

Lars Stindl, Edgar Prib und Leonardo Bittencourt sind wieder fit, doch bei Hannover 96 läuft längst nicht alles rund. Kurz vor dem Saisonauftakt scheinen die Roten selbst nicht genau zu wissen, wo sie derzeit stehen.

mehr
Die „Roten“ trainieren am Dienstag (22. April)

Am Dienstag sind die „Roten“ wieder zu einer Trainingseinheit angetreten.

Anzeige
Das sind die bisherigen Trainer von Hannover 96

Namen wie Rolf Paetz, Karl-Heinz Mühlhausen und Hannes Baldauf gehören genauso zur 96-Trainer-Geschichte wie Tayfun Korkut, Mirko Slomka und Ralf Rangnick. Die Trainer von Hannover 96 seit 1963:

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
22. April 2014 - Jörg Grußendorf in Die Roten

Trainer Tayfun Korkut gibt sich als Mahner, auch Sportdirektor Dirk Dufner lässt keine Gelegenheit aus (“Ich mache mich doch nicht zum Mops”), davor zu warnen, dass der Klassenerhalt in der Bundesliga noch nicht geschafft ist.

mehr
Anzeige