Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Harnik ist fit fürs Niedersachsen-Derby

Letztes öffentliches 96-Training Harnik ist fit fürs Niedersachsen-Derby

Wie gut sind die 96-Spieler vor dem großen Niedersachsen-Derby am Sonntag in Form? Der Einsatz von Offensiv-Spieler Martin Harnik zumindest scheint nicht gefährdet zu sein. Der 96-Spieler war am Mittwoch beim Training mit Sahin-Radlinger zusammengeprallt. Kapitän Schmiedebach wird wohl nicht beim Derby dabei sein können.

Voriger Artikel
Sonderzug für 96-Fans zum Derby eingesetzt
Nächster Artikel
Polizei droht Problemfans mit Führerscheinentzug

Das letzte öffentliche Training von Hannover 96 vor dem großen Derby. 

Quelle: Sielski

Hannover. Beim letzten öffentlichen Training von Hannover 96 vor dem Derby am Sonntag bei Eintracht Braunschweig (13.30 Uhr) konnte Martin Harnik noch nicht mitmischen. Am Mittwoch war der Österreicher beim Training mit Torwart Samuel Sahin-Radlinger zusammengeprallt und musste mit einem Brummschädel die Einheit abbrechen. Am Donnerstag drehte der 96-Stürmer lediglich eine Runde mit dem Fahrrad. Am Freitag soll Harnik wieder einsteigen, sein Einsatz im Spitzenspiel ist nicht gefährdet.

Das Derby gegen Eintracht Braunschweig steht kurz bevor. Die Trainingsbilder von Hannover 96 am 3. November 2016.

Zur Bildergalerie

Bei 96-Kapitän Manuel Schmiedebach wird es hingegen nicht für einen Einsatz beim Derby reichen. Der 96-Profi hatte sich beim Aufwärmen vor dem Spiel in Nürnberg eine Muskelverletzung im rechten Oberschenkel zugezogen und musste auch gegen Düsseldorf und Würzburg passen. Schmiedebach wird erst nach der Länderspielpause wieder spielen können.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr