Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
96-Torhüter Sahin-Radlinger bei Training verletzt

Pech mit Füllkrug 96-Torhüter Sahin-Radlinger bei Training verletzt

Unglückliche Verletzung beim 96-Training: Torhüter Samuel Sahin-Radlinger musste das Spielfeld am Donnerstagvormittag vorzeitig verlassen, weil er von Neuzugang Niclas Füllkrug am Kinn verletzt wurde. Auch Verteidiger Miiko Albornoz nahm wegen einer Verletzung nicht am Mannschaftstraining teil. 

Voriger Artikel
„Das Ergebnis habe ich mir anders vorgestellt“
Nächster Artikel
96 geht mit Volldampf in die heiße Phase

Samuel Sahin-Radlinger wurde verbunden – und brach das Training vorzeitig ab.

Quelle: Sielski

Hannover. Wegen einer schmerzhaften Kinnverletzung musste Torhüter Samuel Sahin-Radlinger das Training bei Hannover 96 abbrechen. Der Keeper des Fußball-Zweitligisten war am Donnerstag von Stürmer Niclas Füllkrug unglücklich getroffen worden. Die blutende Wunde wurde verbunden, der Spieler beendete die Einheit aber vorzeitig.

Nach einem heftigen Zusammenprall mit Neuzugang Niclas Füllkrug musste Torwart Samuel Sahin-Radlinger behandelt werden. Er bekam einen Verband um den Kopf.

Zur Bildergalerie

96-Verteidiger Miiko Albornoz, der am Vortag im Testspiel gegen den VfL Osnabrück (0:1) eine Knöchelverletzung erlitten hatte, nahm nicht am Mannschaftstraining teil.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Bei SmartBets findest du die besten Wettquoten für Hannover 96.
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
23. Februar 2017 - Heiko Rehberg in Die Roten

Vor dem Heimsieg der „Roten“ gegen den VfL Bochum habe ich Peter Neururer im Presseraum getroffen.

mehr