Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Bangen um Bech: Einsatz am Sonnabend fraglich

Angeschlagener 96-Profi Bangen um Bech: Einsatz am Sonnabend fraglich

Das sah gar nicht gut aus. Mit schmerzverzerrtem Gesicht lag Uffe Bach beim Training von Hannover 96 am Dienstag auf dem Boden und humpelte anschließend mit einem dicken Eisbeutel um den linken Knöchel in die Kabine. Ob er am Sonnabend gegen den FC Ingolstadt spielen kann, ist noch nicht sicher.

Voriger Artikel
96 will Maßnahmen zur Sicherheit erhöhen
Nächster Artikel
Kann 96 Torwart Zieler halten?

Verletzt: Beim Training zog sich Bech eine schmerzhafte Prellung zu.

Quelle: Nigel Treblin

Hannover. Bei einem Zweikampf mit Waldemar Anton hatte sich der 96-Profi eine schmerzhafte Wadenbeinprellung zugezogen. Ob der Däne am Sonnabend im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt (15.30 Uhr) spielen kann, ist noch nicht sicher. Gestern absolvierte der 22-Jährige mit den ebenfalls angeschlagenen Felix Klaus und Mevlüt Erdinc immerhin eine Laufeinheit.

Der Däne Uffe Bech hat sich beim Training von Hannover 96 verletzt.

Zur Bildergalerie

Dass es ausgerechnet den Offensivspieler der „Roten“ erwischt hat, ist bitter. Für 96, denn seine Dribblings und Schnelligkeit belebten zuletzt das Spiel der Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck und würden ihr auch gegen den unbequemen Gegner aus Ingolstadt helfen. Und auch für Bech, der nur allzu gerne etwas gutmachen würde. Bei der 1:2-Niederlage am vergangenen Wochenende in Mönchengladbach gehörte der Däne zu den besten 96-Profis, vergab jedoch zwei richtig gute Möglichkeiten, als er allein vor Borussen-Torwart Yann Sommer „die falsche Entscheidung traf“, wie Frontzeck die Fehlschüsse anschließen bezeichnete. Niedergeschlagen lag Bech auf dem Boden und und schüttelte den Kopf, nach dem Spiel trösteten ihn die Kollegen. Übermorgen wollte es der Däne unbedingt besser machen...

Von den Qualitäten des 22-Jährigen ist Frontzeck überzeugt. „Er ist ein junger Spieler mit Perspektive, dem ich noch viel zutraue“, sagte der 96-Trainer, der Bech Mitte September aus disziplinarischen Gründen suspendiert hatte. „Er hat einen Fehler gemacht, aber Fehler machen wir alle. Dafür hat er dann drei Wochen bei der zweiten Mannschaft verbracht, was er auch hundertprozentig angenommen hat. Uffe ist in einer guten Verfassung wiedergekommen und hat die Chance genutzt, die ich ihm in Hamburg gegeben habe. Er ist auf einem guten Weg“, sagte Frontzeck.

Hannover 96: Die Bilder vom Training am Mittwoch, 25. November.

Zur Bildergalerie

Erhöhte Sicherheitsmaßnahmen: Nach dem abgesagten Länderspiel gegen die Niederlande reagiert 96 vor dem Heimspiel in der HDI-Arena gegen Ingolstadt mit erhöhten Sicherheitsmaßnahmen. Es handele sich um „Maßnahmen, die für jeden Fan ein nachvollziehbares und erträgliches Maß haben“ sollen, teilte der Club mit. Die Stadiontore werden bereits um 13 Uhr geöffnet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach abgesagtem Länderspiel
Foto: In Absprache mit den Behörden will Hannover 96 beim ersten Spiel in der Bundesliga für mehr Sicherheit sorgen.

Bei der ersten Bundesliga-Partie in Hannover nach dem abgesagten Fußball-Länderspiel werden am kommenden Sonnabend die Sicherheitsmaßnahmen erhöht. Das erklärte Hannover 96 am Mittwoch "nach umfangreichen Gesprächen mit Behörden und Sicherheitsorganen".

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr