Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
96 bangt vor erstem Heimspiel um Sané

Oberschenkelprobleme 96 bangt vor erstem Heimspiel um Sané

Innenverteidiger Salif Sané konnte am Mittwoch nicht am Training von Hannover 96 teilnehmen: Der Zweitliga-Spitzenreiter bangt nun um den Einsatz von Sané beim ersten Heimspiel der Saison gegen Greuther Fürth.

Voriger Artikel
HAZ-Forum: So lief der Abend mit Stendel und Bader
Nächster Artikel
"Aufstieg wird nicht so leicht, wie alle denken"

Hat Oberschenkelprobleme: Salif Sané.

Quelle: Archiv

Hannover. Der vom Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg umworbene Defensivspieler konnte am Mittwoch aufgrund muskulärer Probleme im Oberschenkel nicht mit dem Team trainieren. Wann der Senegalese wieder einsteigen soll, ist nicht bekannt. Der beim 4:0-Erfolg in Kaiserslautern noch fehlende Stürmer Niclas Füllkrug konnte ebenso wie die zuletzt angeschlagenen André Hoffmann, Marvin Bakalorz und Felipe nur Einzeltraining absolvieren. Dagegen kehrte Stürmer Babacar Gueye nach überstandenen Leistenproblemen wieder zurück.

Felipe (links) trainiert gemeinsam mit André Hoffmann.

Zur Bildergalerie

lni

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr