Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
96 bereitet sich auf Testspiel gegen Aue vor

Training am Dienstag 96 bereitet sich auf Testspiel gegen Aue vor

Einen Tag vor dem Testspiel gegen Erzgebirge Aue am Mittwoch hat Hannover 96 erneut ohne Defensivmann Salif Sané trainiert. Er hat Fieber. Marius Wolf, Charlison Benschop, Timo Hübers und Miiko Albornoz waren wieder dabei.

Voriger Artikel
Der Olympia-Traum von Uffe Bech ist geplatzt
Nächster Artikel
Stendels Suche nach der Startelf

Der Regisseur: Sebastian Maier beim Training.

Quelle: Achim Sielski

Hannover. Sané hatte sich Ende vergangener Woche mit einem Infekt abgemeldet, von dem er offenbar noch nicht wieder genesen ist. Er hatte auch das Testspiel gegen den Halleschen FC verpasst. Dabei war 96 nicht über ein 3:3 gegen den Drittligisten hinausgekommen.

Am Dienstag hat sich 96 auf der Mehrkampfanlage auf den Test gegen Erzgebirge Aue vorbereitet.

Zur Bildergalerie

Derweil waren gleich vier Spieler ins Training zurückgekehrt: Wolf (Adduktorenzerrung), Benschop (Muskelverhärtung), Hübers (Knie-) und Albornoz (Knöchelprobleme) konnten wieder mittrainieren. Für Babacar Gueye kam das Mannschaftstraining nach seinen Leistenbeschwerden zu früh. Er trainierte individuell. Auch Uffe Bech, der sich im Trainingslager an seinem operierten Knie verletzt hatte, absolvierte eine Einzeleinheit. Er wird das olympische Fußballturnier verpassen. Der 19-jährige Stürmer Sarenzen Bazee erholt sich momentan von einer Hüftoperation.

Am Mittwoch um 18 Uhr müssen die "Roten" zeigen, dass sich das Training der vergangenen Tage ausgezahlt hat. Um 18.30 Uhr geht es im Test gegen den Ligakonkurrenten Erzgebirge Aue. Das Spiel findet im Friedensstadion in Halberstadt statt.

cf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr