Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
2014/2015: Zweiter Test geglückt

Hannover 96 besiegt Young Boys Bern mit 1:0 2014/2015: Zweiter Test geglückt

Dieser Test hatte schon erheblich mehr Aussagekraft. Im Gegensatz zu der Schlammschlacht von Antayla (0:0 gegen Basaksehir Istanbul vom Mittwochabend) war das 1:0 von Hannover 96 gegen Young Boys Bern auf dem Trainingsplatz in Belek lange ein ansehnliches Spiel.

Voriger Artikel
Korkut startet den Feinschliff
Nächster Artikel
„Es kann immer nur einer spielen“

 Joselu schoss den Siegtreffer gegen die Young Boys Bern.

Quelle: Treblin

Belek. Besonders in der 1. Halbzeit, als 96-Trainer Tayfun Korkut eine Mannschaft aufbot, die so bis auf eine oder zwei Ausnahmen auch am 31 Januar beim Rückrundenauftakt gegen den FC Schalke spielen könnte.

Allerdings machte es der Schweizer Europa-League-Teilnehmer den „Roten“ sehr schwer. Das Team spielte ein extremes Pressing. Dicke Torchancen gab es vor dem Wechsel nur zwei. Eine nutzte Torjäger Joselu zum Siegtreffer aus, als er abstaubte (35. Minute). Vorher hatte er eine gute Möglichkeit ausgelassen, als er auf den im Abseits stehenden Leonardo Bittencourt spielte, statt selbst abzuschließen (24.).

Im zweiten Testspiel hat die Mannschaft von Tayfun Korkut im türkischen Belek ein weitaus besseres Spiel gezeigt. Die Roten besiegten die Young Boys Bern im türkischen Belek am Sonnabend mit 1:0. 

Zur Bildergalerie

Nach der Pause wechselten beide Trainer nahezu komplett durch - bei 96 blieb nur Torwart Ron-Robert Zieler auf dem Platz. Vor ihm spielte eine erfahrene Abwehr und davor die gesamte Nachwuchsreihe bis auf den angeschlagenen Valmir Sulejmani. Und auch die Berner brachten viele Talente ins Spiel. Den besseren Eindruck machten die 96-Youngster, die einige klasse Spielzüge zeigten und auch Torchancen herausspielten. Sebastian Ernst scheiterte mit einem Heber (54.) und dann an Torwart Yvon Myogo, Mike Bähre schoss knapp vorbei (77.). Dazu hatte 96 Pech, dass Myogo bei einer abgefälschte Flanke von Christian Pander (70.) klasse reagierte.

Am Sonnabend ging es bei dem Abschusstraining von Hannover 96 vor dem Testspiel den Bildern nach vor allem um eines: Teambuilding.

Zur Bildergalerie

Tor: 1:0 Joselu (35. Minute) nach einem Eckstoß von Bittencourt und einer Kopfballverlängerung von Marcelo.

Aufstellung von Hannover 96 (1. Halbzeit): Zieler – Sakai, Marcelo, Felipe, Albornoz – Schmiedebach, Gülselam – Briand, Stindl, Bittencourt – Joselu.

(2. Halbzeit): Zieler – Pietler, Stankevicius, Schulz, Pander – Hirsch, Schlaudraff – Bähre, Ernst, Dießen – Karaman.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hannover 96 im Trainingslager
„Nicht überraschen lassen durch Konter“: Trainer Tayfun Korkut verlangt viel von der Mannschaft.

Die Hälfte ist geschafft. Hannover 96 hat Halbzeit im Trainingslager im türkischen Belek und bereitet sich auf den zweiten Teil vor, in dem noch drei Testspiele auf die „Roten“ warten. Trainer Tayfun Korkut beginnt jetzt mit dem Feinschliff und setzt vor allem auf Stabilität.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr