Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Fußballer treffen Eisbären

Hannover 96 Fußballer treffen Eisbären

Die komplette Mannschaft von Hannover 96 hat am Dienstag den hannoverschen Zoo besucht. Manch Spieler der Roten machte dabei ganz neue Erfahrungen.

Voriger Artikel
Drei Sorgen weniger
Nächster Artikel
Saisonstart entscheidet über Spielerkauf

Ganz nah dran: Mame Diouf und Edgar Prib haben Spaß im Zoo.

Quelle: zur Nieden

Hannover. Für Mame Diouf war es die erste Begegnung mit einem Eisbären. Der 96-Profi hatte bisher noch kein Exemplar der riesigen Polartiere gesehen. „Ich hatte gar keine Vorstellung davon, wie groß und mächtig diese Tiere sind“, sagte er und nannte die Begegnung in Yukon Bay „ein beeindruckendes Erlebnis“.

Die komplette 96-Mannschaft samt Familie und Freunden waren gestern im hannoverschen Zoo versammelt. Auch Trainer Mirko Slomka sowie Sportdirektor Dirk Dufner waren dabei. „So bekommen auch unsere Neuzugänge etwas von Hannover zu sehen“, sagte 96-Sprecher Alex Jacob.

Die komplette 96-Mannschaft besuchte am Dienstag den hannoverschen Zoo. Auch Trainer Mirko Slomka sowie Sportdirektor Dirk Dufner waren dabei.

Zur Bildergalerie

Die erste Station der Profifußballer war das Elefantengehege. Dort verfütterten Leonardo Bittencourt, Ron-Robert Zieler und Jan Schlaudraff eimerweise Äpfel an Elefantenkuh Indra. Nach einem Besuch in Yukon Bay gab es für die Mannschaft dann ein kanadisches Büfett mit Gegrilltem.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Drei Sorgen weniger

Lars Stindl, Edgar Prib und Leonardo Bittencourt sind wieder fit, doch bei Hannover 96 läuft längst nicht alles rund. Kurz vor dem Saisonauftakt scheinen die Roten selbst nicht genau zu wissen, wo sie derzeit stehen.

mehr
Drei „Rote“ wieder im Training

Rechtzeitig vor dem Pflichtspielauftakt am Sonntag im DFB-Pokal bei Victoria Hamburg sind bei Hannover 96 drei Profis ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

mehr
Hannover 96 muss 30.000 Euro zahlen

Wegen mehrerer Vergehen seiner Fans muss der Fußball-Bundesligist Hannover 96 eine hohe Geldstrafe von 30.000 Euro zahlen. Das entschied das DFB-Sportgericht am Montag. Die Vorfälle ereigneten sich in der vergangenen Saison.

mehr
Mehr zum Artikel
Vor Pokalspiel in Hamburg
Foto: 96-Trainer Mirko Slomka nimmt das Pokalspiel am Sonntag gegen Victoria Hamburg offenbar sehr ernst.

Hannover 96 nimmt das DFB-Pokalspiel bei Victoria Hamburg am Sonntag sehr ernst. 96-Trainer Mirko Slomka hat für Freitag ein Geheimtraining unter Ausschluss der Öffentlichkeit angesetzt.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: Hannover 96 gegen 1860 München

Hannover 96 setzte sich am Sonntag nach einem souveränen Auftritt völlig verdient mit 2:0 (0:0) bei 1860 München durch. Die Spieler in der Einzelkritik.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
14. September 2016 - Heiko Rehberg in Allgemein

96-Profi Salif Sané droht eine Sperre von fünf Spielen. Der Fußball-Zweitligist hat allerdings Einspruch gegen die vom DFB-Kontrollausschuss beantragte Strafe nach der Roten Karte gegen Dynamo Dresden eingelegt.

mehr