Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Almeida soll gegen Leverkusen auflaufen

Nach Wadenproblemen Almeida soll gegen Leverkusen auflaufen

Hannovers Trainer Thomas Schaaf rechnet trotz einer unfreiwilligen Trainingspause von 96-Stürmer Hugo Almeida mit einem Einsatz des Portugiesen am Samstag bei Bayer Leverkusen. Der neue Angreifer der "Roten" hatte am Mittwoch das Training wegen Wadenproblemen früh abbrechen müssen.

Voriger Artikel
Willst du Hannover oben seh'n ...
Nächster Artikel
"Enttäuschung kann auch ein Antrieb sein“

Hugo Almeida musste am Mittwoch das Training abbrechen.

Quelle: Sielski

Hannover. "Hugo hatte Schwierigkeiten. Das haben wir aber weitestgehend in den Griff bekommen. Ich denke, dass wir nach den Einheiten heute und morgen endgültig Entwarnung geben können", sagte 96-Trainer Thomas Schaaf. Dass Almeida das Training am Mittwoch abgebrochen hatte, bezeichnete Schaaf als "Vorsichtsmaßnahme".

Für die gelb-gesperrten Salif Sané und Christian Schulz dürften Neuzugang Hotaru Yamaguchi und Ceyhun Gülselam in die Startelf rücken. "Yama bringt sich immer mehr ein und Cey ist ein Spieler, der in der letzten Reihe agieren kann", meinte Schaaf dazu.

r./dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr