Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ohne Bech und Sorg gegen Hoffenheim?

Hannover 96 Ohne Bech und Sorg gegen Hoffenheim?

Das wird eng bis zum vorletzten Spiel des Jahres am Sonnabend: Fußball-Bundesligist Hannover 96 muss bei 1899 Hoffenheim möglicherweise erneut auf Uffe Bech und auch auf Oliver Sorg verzichten. Beide konnten Mittwoch wie an den Vortagen nicht auf dem Trainingsplatz stehen.

Voriger Artikel
Mit Saint-Maximin gegen die Sturm-Flaute?
Nächster Artikel
Frontzeck erwartet ein Nervenspiel

Einsatz fraglich: Uffe Bech.

Quelle: Florian Petrow (Archiv)

Hannover. Uffe Bech hatte wegen einer Nervenentzündung an den Rippen bereits beim 1:3 „auf Schalke“ gefehlt. Die Zwangspause für den Dänen kommt zu einem ungünstigen Zeitpunkt, seine Formkurve zeigte nach komplizierter Eingewöhnungszeit nach oben. Oliver Sorg, der einen Schlag auf das Knie bekommen hat, konnte nach seinem Wechsel aus Freiburg die hohen Erwartungen nicht erfüllen, spielte auf den Außenverteidigerpositionen aber zumindest halbwegs solide.

Felix Klaus, mit Mevlüt Erdinc die bislang größte Enttäuschung bei 96, fehlte am Mittwoch wegen einer Magen-Darm-Grippe. Artur Sobiech (Sprunggelenkverletzung) hatte sich schon vorher für die Partie gegen Hoffenheim abgemeldet. Sonnabend könnte deshalb Erdinc im Angriff seine vielleicht letzte Chance bekommen. Der 3,5 Millionen-Euro teure Neuzugang wurde zuletzt von Geschäftsführer Martin Bader freundlich daran erinnert, endlich zu zeigen, warum Trainer Michael Frontzeck ihn unbedingt haben wollte. Ein Wechsel in die Türkei im Winter könnte sonst schnell Realität werden.

Hannover 96: Die Bilder vom Training am Mittwoch, 9. Dezember.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Unteres Tabellendrittel

In der Bundesliga könnte es für einige Trainer vor Weihnachten ungemütlich werden - besonders im unteren Tabellendrittel. 96-Trainer Michael Frontzeck genießt derzeit noch das Vertrauen von Club-Chef Martin Kind. Ob das mit 14 Punkten am 19. Dezember um 17.20 Uhr auch noch so sein wird, ist fraglich.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Kaiserslautern

So waren die "Roten" gegen den 1. FC Kaiserslautern in Form.

Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
2. Januar 2017 - Heiko Rehberg in Die Roten

Erst einmal das Wichtigste: Der Rote Blog wünscht allen 96-Fans ein gutes, erfolgreiches Jahr 2017. Und dass wir alle im Mai so jubeln können wie auf unserem Bild Martin Harnik mit den Kollegen Noah-Joel Sarenren-Bazee und Marvin Bakalorz.

mehr