Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hannover 96 gewinnt 16:0 gegen TuS Norderney

Testspiel im Trainingslager Hannover 96 gewinnt 16:0 gegen TuS Norderney

Sturmlauf für die "Roten" im Trainingslager auf der Nordseeinsel: Beim Testspiel gegen den TuS Norderney erzielte Hannover 96 am Donnerstagabend einen haushohen Sieg: Sechszehn Tore schoss das Team von Trainer Daniel Stendel.

Voriger Artikel
Uffe Bech droht länger auszufallen
Nächster Artikel
Schnappt sich Tschauner den Job als Nummer eins?

Auf und davon: Auch Felix Klaus traf im Testspiel gegen den TSV Norderney.

Quelle: Florian Petrow

Norderney. Es war ein Volksfests mit Nordsee-Flair. Bei Fischbrötchen, Würstchen und tieffliegenden Möwen bot Hannover 96 den 1200 Zuschauern am Donnerstagabend beste Unterhaltung beim 16:0-Sieg gegen den Neuntligisten TuS Norderney. Auch der neue Stürmer Babacar Gueye feierte sein Tor-Debüt mit drei Treffern. Für die komischste Nummer sorgte Schiedsrichter Bernhard Priebe. Miiko Albornoz schoss aus 20 Metern ins Tor - vielmehr trug der stürmische Wind den Ball in einer seltsamen Kurve ins Tor. Priebe gab den Treffer nicht. „Windfoul“, rief ein Zuschauer.

Spaß machte der 96-Sturm mit Charlie Benschop (2 Tore) und Kenan Karaman (3). Die beiden verstanden sich: Benschop flankte aus vollem Lauf scharf rein, Karaman köpfte ein zum 3:0. Zwischen den beiden hat’s richtig gefunkt. Den lautesten Applaus in der Mannschaft aus Lehrern, Barkeepern und Kurhauskellnern bekam Insel-Torwart Renke Fischer, der gegen das stürmische 96-Team mehrmals glänzend parierte. Als Höhepunkt angelte sich Fischer einen gar nicht so übel geschossenen Elfmeter von Artur Sobiech. 

Alle sechs Minuten ein Tor: Mit einem deutlichen 16:0 gewann Hannover 96 das Testspiel gegen TuS Norderney während des Trainingslagers.

Zur Bildergalerie

Tore: 1:0 Benschop, 2:0, 3:0 Karaman, 4:0 Benschop, 5:0 Karaman, 6:0 Klaus, 7:0 Sané, 8:0 Dierßen, 9:0 Sobiech, 10:0 Prib, 11:0 Sané, 12:0, 13:0 Gueye, 14:0 Prib, 15:0 Gueye, 16:0 Maier.

96 (1. Halbzeit): Königsmann - Wolf, Anton, Hübers, Albornoz - Schmiedebach, Fossum, Klaus, Dierßen - Benschop, Karaman.

96 (2. Halbzeit): Königsmann - Arkenberg, Hübner, Sané, Prib - Bakalorz, Maier, Dierßen, Sulejmani - Sobiech, Gueye.

dt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hannover 96
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
23. Februar 2017 - Heiko Rehberg in Die Roten

Vor dem Heimsieg der „Roten“ gegen den VfL Bochum habe ich Peter Neururer im Presseraum getroffen.

mehr