Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Hannover 96 im Trainingslager angekommen

Norderney Hannover 96 im Trainingslager angekommen

Weiter geht die Vorbereitung von Hannover 96 auf die kommende Zweitligasaison. Das Team von Trainer Daniel Stendel ist im Trainingslager auf der Nordseeinsel Norderney angekommen. Noch nicht dabei ist Stürmer Niclas Füllkrug, den 96 vom 1. FC Nürnberg verpflichten möchte.

Voriger Artikel
Video: Zehn 96-Tore in 57 Sekunden
Nächster Artikel
6 Aufgaben, die 96-Trainer Stendel lösen muss

Die 96-Mannschaft ist auf Norderney angekommen.

Quelle: Tietenberg

Hannover. Am frühen Nachmittag kam der 96-Tross, bestehend aus Mannschaftsbus und drei Bullis, auf Norderney an. Mit dabei sind 26 Spieler. Nur die Defensivspezialisten Andre Hoffmann (Sehnenreizung) und Felipe (Reha in Brasilien) fehlen. Und noch einer ist nicht dabei: Niclas Füllkrug. Den Stürmer vom 1. FC Nürnberg will 96 unbedingt haben. Die Nürnberger sperren sich noch. Neben den Fußballern besteht die Reisegruppe aus dem Trainerstab, Physiotherapeuten, Zeugwarten und einem Mannschaftsarzt.


Die erste Trainingseinheit auf der Insel beginnt am Montagnachmittag um 16 Uhr. Das erste Testspiel im Trainingslager ist für Donnerstag um 19 Uhr gegen den TuS Norderney geplant. Auf dem Rückweg von der Insel treten die "Roten" noch in Rheine gegen den niederländischen Erstligisten NEC Nijmegen an. Anstoß ist am Sonntag um 15 Uhr. Das letzte Testspiel vor der Abreise hatte 96 mit 10:0 gegen den Landesligisten SV Ramlingen/Ehlershausen gewonnen.

cf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Interview mit Waldemar Anton
Auf Norderney am Schachbrett: 96-Profi Waldemar Anton.

Er gehört zu den jungen Nachwuchsspielern aus den eigenen Reihen, auf denen die Hoffnung von Verein und Fans von Hannover 96 ruhen: Waldemar Anton. Im Interview spricht er über seinen Geburtsort in Usbekistan, seinen Torjubel und Trainer Daniel Stendel.

mehr
Mehr aus Hannover 96
Einzelkritik: 96 gegen Heidenheim

Hannover 96 gegen 1. FC Heidenheim: So waren die Spieler der "Roten" in Form.

Anzeige
Die HAZ-Sportexperten schreiben gemeinsam den RotenBlog
27. November 2016 - Christian Purbs in Allgemein

Und wieder zwei Punkte weg. Und wieder war mehr möglich für die „Roten“. Auch wenn Daniel Stendel die Tore nicht selbst schießen kann, was er garantiert am liebsten machen würde, in Düsseldorf gab auch der 96-Trainer keine glückliche Figur ab.

mehr